Meine Fotoausrüstung auf Reisen

Als professionelle Fotografin besitze ich natürlich auch höhenwertige Ausrüstung, weil ich damit arbeite. Wenn du im Urlaub und auf Reisen eine Kamera einsetzt, die 1/4 von dem gekostet hat was mein Equipment kostet, dann ist das überhaupt nicht schlimm. Bitte denke daran, nicht die teuerste und “grösste” Kamera sind verantwortlich für gute Bilder. Bilder entstehen durch das Auge jedes einzelnen Menschen. Blickwinkel oder Tageszeit sind genauso entscheidend, wie Sonneneinstrahlung oder Bewegung im Bild.

Entscheide dich lieber für ein neues Objektiv, anstatt in eine neue Kamera mit noch besserer Ausstattung zu investieren. Festbrennweiten helfen Dir dabei, auch mal näher an das Objekt heranzugehen und durch die oft offene Blende, kannst du wunderbar mit Schiefenunschärfe arbeiten. Das lenkt den Viewer auf einen bestimmten Fokus im Bild und Du kannst die Bildgestaltung komplett verändern.

Meine Kamerabodys

Aktuell arbeite ich mit der Sony a7III*, da ich sie sowohl für die Fotografie, als auch für die Videografie einsetzen kann. Zudem nutze ich noch meine Back-Up Kamera, eine zweite Sony a7III*.

Meine Objektive

Sigma 35mm 1,4 Art*

Ich fotografiere gern offenblendig und arbeite unglaublich gern mit Schärfentiefe, weshalb bei mir nur lichtstarke Objektive ins Haus kommen. Seitdem ich mir diese Linse gekauft habe, fotografiere ich fast ausschließlich mit ihr. Es ist das optimale Reiseobjektiv, aber auch praktisch für meine Hochzeiten und um Menschen zu fotografieren. Ich muss mich regelrecht zwingen mal mein Objektiv zu wechseln.

Sigma 50mm 1,4 Art*

Für dieses Objektiv habe ich mich damals entschieden, weil ich es gern für Portraits und für Fotografien mit Menschen nutze. Ich komme doch noch mal ein Stück näher heran an mein Wunschobjekt und kann etwas versteckter aus dem Hintergrund arbeiten. Seitdem ich das 35mm gekauft habe, liegt das 50mm mehr im Schrank herum.

Sony 85mm 1.8*

Absolut tolles Objektiv und eine gute Entscheidung dieses gekauft zu haben. Ich habe Vergleiche gelesen zum Zeiss Objektiv und einen grossen Unterschied, ausser beim Preis, haben die beiden nicht. Der Fokus ist da wenn man ihn braucht und die Reaktionszeit ist einfach unglaublich. Gerade für Motive die weiter weg sind und die Bildgestaltung durch die Offenblende ist brilliant.

Sonstige Kameras

GoPro Hero+*

Die GoPro nutze ich ausschliesslich für Unterwasseraufnahmen, egal ob Foto oder Video.

Fujifilm Instax Mini 90*

Die Sofortbildkamera von Fuji ist der absolute Renner, wenn man Fotos zur Erinnerung direkt ausgedruckt haben möchte. So kann man auch den Menschen, die man auf Reisen kennenlernt, direkt ein Souvenir mitgeben. Dann werdet ihr euch für immer an den anderen erinnern.

Canon 3000V

Meine analoge Kamera, die ich von meinem Vater geschenkt bekommen habe, ist auch im Reisegepäck immer mit dabei. Ich überlege 2x, ob ich das Foto wirklich machen will und achte viel mehr auf Gegebenheiten und Umgebung. Geniesse doch eher mal den Augenblick für mich, als immer alles abzufotografieren. Ein gutes Gerät um die Wichtigkeit der Fotografie neu kennenzulernen.

Meine Speicherkarten

Scan Disk Extreme Pro*

Ich habe diverse Grössen (ab 32 GB bis 256 GB) von diesen im Einsatz. Bilder oder Videos werden in Sekunden auf die Speicherkarte geladen und können abgerufen und auf dem internen Display der Kamera angeschaut werden. Für Videoaufnahmen in 4K Qualität sind diese Speicherkarten besonders geeignet.

Mein Kartenlesegerät

Ugreen USB 3.0 Lesegerät*


Ein Lesegerät was nahezu alle Speicherkarten lesen kann, welche es so gibt. SD, SDHC,SDXC,microSD, Micro SDXC, Micro SDHC, CF und MS Karten können damit, sogar parallel, ausgelesen werden. Das verwende ich meistens an meinem iMac zu Hause, da ich den Laptop eigentlich immer zu Hause lasse. Ausser es ist eine bezahlte Fotoreise, dann kommt natürlich alles mit.