Type and press Enter.

Goethe-Erlebnisweg Folge dem Pfad von Goethe zwischen Saalborn und Weimar

Auf dem Goethe-Erlebnisweg, erwarten dich 12 gemütliche Kilometer zum wandern. In dem Örtchen Buchfart gibts die Gelegenheit für Kaffee und Kuchen einzukehren. Richtung Vollersroda wartet eine Holzbank auf dich, mit grandiosem Blick über das Tal.

Mit dem Überlandbus geht es von Weimar nach Saalborn. Denn den Goethe-Erlebnisweg möchte ich nicht aus der Innenstadt von Weimar starten. Ich steige in die Linie 221 in Richtung Rudolstadt. Die Fahrt dauer gute 40 Minuten, bis ich am Abzweig Saalborn aussteige.

Der Bus fährt von Montag bis Freitag ab 5:10 Uhr bis 21 Uhr, am Samstag von 6:15 Uhr bis 21 Uhr. Vor deiner Abfahrt checkst du am besten in der Bahn-App die genaue Abfahrtszeit deines Busses.

Start am Goethe-Erlebnisweg in Saalborn

Da stehe ich nun mit meinem Wanderrucksack* und Freund im Gepäck an der Hauptstrasse. Die Haltestelle „Abzweig Saalborn“ ist 1 km von meinem eigentlichen Startpunkt entfernt.

Dennoch erblicke ich an dem Strommast gleich das Quadrat mit dem grünen G in der Mitte. Das ist nämlich der Wegweiser für den Goethe-Erlebnisweg. Nach dem kannst du dich auf deiner ganzen Wanderung orientieren. Der schmalen Teerstrasse folge ich bis ins Örtchen.

In der Dorfmitte treffe ich auf ein Schild. Erklärt wird mir hier, dass Saalborn das erste mal 1136 erwähnt. Eine Empfehlung für ein Wanderlied gibts gleich obendrauf. Ansonsten ist es in dem Ort sehr ruhig.

Nur die alte Gaststube wird abgerissen oder umgebaut. Empfohlen wird ausserdem noch ein Besuch in der Kirche aus dem 12. Jahrhundert.

Goethe-Erlebnisweg Tafel in Saalborn Geschichte zum Dorf
Start auf dem Goethe-Erlebnisweg in Saalborn

Ab jetzt geht es 4 Kilometer durch den Wald. Hier und da kommen mir Spaziergänger mit und ohne Hund entgegen. Am Wegesrand entdecke ich eine neu gebaute Holzbank mit Tisch. Hier mache ich Rast und wir verputzen unsere mitgebrachten Speisen. Den Müll nehmen wir natürlich mit – gibt nämlich keinen Mülleimer.

An der Tafelbuchenhütte checke ich kurz gegen, ob wir auch auf dem richtigen Pfad sind.

„Ja, das passt“.

Weiter gehts im Buchfarter Wald. Allerdings teste ich noch den Selbstauslöser an der Kamera und mache mit meinem Freund ein Foto.

Immer in Richtung Buchfart

Blick auf die denkmalgeschützte Mühle und Holzbrücke in Buchfart auf dem Goethe-Erlebnisweg
Blick auf die denkmalgeschützte Mühle und Holzbrücke in Buchfart

Da wandere ich nun schon eine Weile im kühlen Wald entlang. Dann kommt da eine Lichtung und ich laufe weiter neben grünen Wiesen und Apfelbäumen, die gerade so herrlich blühen. Von hier aus blickst du bereits auf  das kleine Örtchen Buchfart. Hier wohnen gerade mal um die 200 Menschen und doch haben sie eine der bedeutendsten Holzbrücken in Thüringen.

Die Brücke steht ausserdem unter Denkmalschutz, denn sie ist bereits über 200 Jahre alt. Ursprünglich war da mal eine Steinbrücke, die aber durch Regenmassen davongetragen wurde. Neben der Holzbrücke rattert noch das Wasser durch die alte Mühle. Die steht übrigens auch unter Denkmalschutz. Ganz schön was los hier in Buchfart.

Übrigens ist die Mühle und die Holzbrücke eines der bekanntesten Fotomotive.

Lust auf Thüringer Kuchen?

Thüringer Küche erwartet dich im Buchfarter Mühlenladen

Im Buchfarter Mühlenladen lässt es sich besonders gut einkehren. Hier gibts nämlich nicht nur leckeren, selbst gemachten Thüringer Kuchen, sondern auch frisch gebackenes Brot. Das Mehl kommt natürlich aus der Wassermühle. Gerade an schönen Wochenendtagen lohnt sich das schnell Wandern zum Buchfarter Mühlenladen. Der ist nämlich ein kleiner Geheimtipp auf dem Goethe-Erlebnisweg.

Hast du noch Platz im Rucksack*? Dann kannst du dir hauseigene Spezialitäten, wie Mühlenobstler, Brotaufstriche, Honig vom Imker um die Ecke, Dörrobst oder Buchfarter Bier mitnehmen. Geöffnet ist allerdings immer nur am Samstag und Sonntag von 11 – 18 Uhr. Wer Lust hat eine Nacht in Buchfart zu bleiben, kannst du dir eine Ferienwohnung mieten.

Vorbei am Waldgasthaus

Ansonsten geht der Goethe-Erlebnisweg nun ganz allmählich den Hügel hinauf. Ganz oben, falls du ausser Puste sein solltest, gibts eine herrliche Bank zur kurzen Verschnaufpause. Von hier oben sieht Buchfart auf einmal so klein aus. Ich entdecke ausserdem, wie herrlich saftig grün die Wiesen um mich herum sind.

Hier oben bist du ausserdem der Felsenburg so nah, dass du den Kalk schon fast anfassen kannst. Es wird vermutet, dass es eher als Unterschlupf der Dorfbewohner während unruhiger Zeiten genutzt wurde. Dann aber erblicke ich plötzlich ein Holzhaus.

Es könnte eine Jägersunterkunft sein. Darin aber versteckt sich das Waldgasthaus Balsamine.

Wer hier übernachtet, hat ganz sicher seine Ruhe. Denn Fuchs und Hase sagen sich hier bestimmt „Gute Nacht!“. Geöffnet hat das Balsamine immer von Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr. Gekocht wird mit frischen regionalen Produkten, wie ich auf deren Website gelesen habe. Ich konnte mich leider nicht von den Köstlichkeiten überzeugen. Es hatte bei meiner Wanderung auf dem Goethe-Erlebnisweg leider geschlossen.

Zum Schloss Belvedere oder direkt nach Weimar?

Blick auf die Felder und Wiesen auf dem Goethe-Erlebnisweg in Richtung Weimar
Ab jetzt gehts Richtung Weimar auf dem Goethe-Erlebnisweg

Nur ein kurzes Stück wirst du nun noch im Wald rumlaufen. Dann nämlich hast du einen Weitblick über die gelb wachsenden Felder. Tatsächlich höre ich ab hier immer ein leichtes rauschen und brummen von der Autobahn A4. Die ist nämlich gleich hinter den Feldern.

Sobald du unter der Autobahn durchgehuscht bist, kannst du dich für einen Weg entscheiden. Du kannst geradeaus nach Weimar wandern oder rechts abbiegen. Da könntest du dir nämlich das Schloss Belvedere anschauen gehen. Das Schloss diente Herzog Ernst August von Sachsen-Weimar und Eisenach für einige Jahre als Sommerresidenz. Im Sommer ist es besonders schön im Park und der Orangerie umher zu schlendern.

Entscheidest du dich für den eigentlichen Wanderweg, gehts noch einmal zwischen Feldern entlang, hinein in eine Kleingartenanlage. Ab hier führt der Weg nur noch geradeaus. Ab jetzt kommen mir auch wieder vermehrt Menschen entgegen. Bis nach Volleroda, waren wir fast ganz allein unterwegs.

Stadtzentrum Weimar: Das Ziel des Goethe-Erlebnisweg

Solltest du jetzt noch Lust auf Kultur haben, dann schau doch direkt mal in Goethes Wohnhaus vorbei. Das liegt nämlich genau im Stadtzentrum von Weimar und ist das heutige Ziel deiner Wanderung.

Falls du deine Füsse vorher ein wenig entspannen möchtest, lege eine Pause in der Brotklappe ein. Absoluter Geheimtipp: Cappuccino mit Hafermilch und dazu einen hausgemachten Zimtknut. Vergiss nicht ein Brotklappenbrot mitzunehmen. Ich liebe das.

Lesetipp: Sehenswürdigkeiten in Weimar + Geheimtipps

Informationen zum Goethe-Erlebnisweg

  • 12 km Länge
  • Dauer: 4 Stunden mit Pause
  • 352 Höhenmeter

Wenn du noch mehr Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten von Weimar suchst, solltest du mal hier vorbei schauen: Sehenswürdigkeiten in Weimar: Diese Tipps solltest du nicht verpassen!. Hier findest du auch Übernachtungstipps und Empfehlungen für Restaurants.

Hier findest du ausserdem weitere tolle Ausflugsziele und Tipps für Thüringen:



Wie hat dir denn die Wanderung auf dem Goethe-Erlebnisweg gefallen? Möchtest du gern noch mehr Tipps für Wanderungen in Thüringen lesen? Schreib es mir in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

One comment

  1. […] Einen weiteren Goethe-Wanderweg gibt es übrigens bei Weimar, wo der Dichter lange Zeit gelebt hat. Eine Beschreibung dieser Wanderung findest du bei Wanderwithlilu. […]