Type and press Enter.

Schweiz Geheimtipp: 10+2 Orte, die du unbedingt gesehen haben solltest

Letztens haben Freunde ihre Reise zu uns geplant und haben gefragt, welche Geheimtipps wir ihnen für die Schweiz geben können. Sie suchen nach besonderen Orten, rauer Natur und ganz viel Ruhe. So richtige Orte, die man unbedingt gesehen haben muss – so einen richtigen Schweiz Geheimtipp eben. 

Ich kann mich noch daran erinnern, als ich das erste Mal mit Freunden auf der Autobahn in Richtung Gotthardtunnel gefahren bin. Rechts und links neben mir, türmen sich die meterhohen Berge auf. Die Wiesen sehen viel grüner aus, als unsere in Deutschland.

Als ich letztens in der Nebensaison von Andermatt in Richtung Realp gefahren bin, hat es mir mal wieder die Sprache verschlagen. Es war weit und breit niemand zu sehen, ausser uns. Ein paar wenige, die den Autozug erreichen wollten und ein weisser Camper, der seine „Zelte“ aufgeschlagen hat.

Eine lange Strasse, die mich an einen alten Highway erinnert. Rechts und links neben uns Berge, die noch leicht Schneebedeckt sind. Untendrunter kroch aber schon der Matsch und die saftigen, grünen Wiesen hindurch.

Genau das ist es doch, was einen Geheimtipp ausmacht, oder?

Schweiz Geheimtipp: Das solltest du gesehen haben!

Wenn du dich auf die Suche nach so richtigen Geheimtipps für die Schweiz machst, dann wird dir ganz sicher das Tal der 72 Wasserfälle im Lauterbrunnental begegnen. Du wirst ganz sicher über den Blausee, den Caumasee und den Seealpsee stolpern. Aber was genau sind denn nun die Geheimtipps, die man nicht verpassen sollte?

So richtig echte Highlights für die Schweiz, findest du bei mir.

Giessbachfälle (Bern)

Schweiz Geheimtipp für Brienz die Giessbachfälle, Ausblick hinter dem grossen Wasserfall auf das Hotel Giessbach, den Brienzersee und das Brienzer Rothorn
Blick auf das Hotel Giessbach, den Brienzersee und das Brienzer Rothorn

Hier solltest du unbedingt im Frühjahr hinfahren. Wenn die Tage wieder wärmer werden und der Schnee schmilzt, dann werden auch die Wasserfälle wieder ordentlich gefüllt. Die rauschenden Wassermassen des Giessbachs fliessen in den Brienzersee.

Den kennst du ja bestimmt schon wegen seiner unverkennbaren blauen Farbe, oder?

Bei den Giessbachfällen gibt es einen Rundwanderung von ca. 20 Minuten. Du solltest unbedingt festes Schuhwerk tragen. An einigen Stellen kann es wegen der Feuchtigkeit sehr rutschig sein. Wenn du die Zeit hast, kannst du ausserdem ein wenig im Naturpark Giessbach herumlaufen. Kannst mit der Giessbachbahn zum Brienzersee fahren und dort auf eine Schiffsrundfahrt umsteigen.

Kanton: Bern (Berner Oberland)
Anfahrt
: Ausfahrt auf der Autobahn 8 «Brienz – Giessbach», Schildern Richtung Giessbach/Axalp folgen
Parken:  Für 10 CHF/Auto, 20CHF/Camper auf dem Parkplatz Giessbachfälle

Auch wenn die Gebühr etwas hoch ausfällt, so sind es Einnahmen für den Naturpark. Diese kommen der Stiftung Giessbach dem Schweizervolk zu Gute, die die gesamte Parkanlage von 22 Hektar und die dazugehörigen Gärten, Gewächshäuser, Wanderwege und Giessbachbahn pflegt und Instand hält.

Weitere Infos zu den Giessbachfällen

Schynige Platte (Bern)

Schweiz Geheimtipp Schynige Platte mit Aussicht auf Eiger, Mönch, Jungfrau und Kleines Schreckhorn, Schreckhorn und Mittelhorn von dem Panoramaweg auf der Schynige Platte
Ausblick auf Kleines Schreckhorn, Schreckhorn und Mittelhorn von dem Panoramaweg auf der Schynige Platte

Davon hast du noch nie etwas gehört?

Ich auch nicht!

Denn die umliegenden Ausflugsziele, wie Lauterbrunnen, Grindelwald oder das Jungfraujoch werden dann eher von den Touristen angesteuert. Völlig zu unrecht, denn auf der Schynige Platte sieht man genauso Eiger, Mönch und Jungfrau – wenn man Glück hat.

Ich war an einem sehr bewölkten Oktobertag hier oben. Schon die Anreise mit der Bahn war spektakulär. Mehr als 50 Minuten dauert nämlich die Fahrt mit der Zahnradbahn. Absolut was zum Runterkommen.

Von der Bahnstation aus kannst du zwischen 3 verschiedenen Wanderwegen wählen. Du kannst in dem Alpengarten auf die Suche nach Enzian, Edelweiss und Co. machen oder mit den Kids auf dem Spielplatz rutschen und schaukeln gehen.

Kanton: Bern (Berner Oberland)
Autoparkplatz:
Alte Staatsstrasse, 3812 Wilderswil
Kosten Bahnfahrt ab Wilderswil Hin & Zurück: 64 CHF , 32 CHF mit Halbtax, Swiss Travel Pass, GA & Interrail Pass

Mein ausführlicher Bericht zur Wanderung auf der Schynige Platte

Klausenpass Gletscherseeli (Uri und Glarus)

Schweiz Geheimtipp der Gletscherseeli am Klausenpass
Blick auf den Gletscherseeli am Klausenpass

So eine verrückte Landschaft hab ich echt noch nie gesehen. Auf der einen Seite stehst du mitten im Grünen auf einer Weidefläche und du drehst dich um und bist wie in einer anderen Welt. Denn da ist alles grau in grau. Steinig, geröllig und hast einen dicken, fetten Gletscher mit Gletschersee direkt vor dir. So stelle ich mir eine Wanderung auf einem anderen Planeten vor.

Start der Wanderung ist auf 1952 Höhenmetern, genau da, wo der Klaussenpass liegt. Du gehst am Restaurant links vorbei und findest dann ein kleines Schildchen mit der Aufschrift „Gletscherseeli“. Diesem Weg folgst du dann etwa 45 Minuten. Dann bist du oben und ab da gehts auf Steinen und Geröll nach unten zum Gletscherseeli. Diesen hast du dann innerhalb von 20 – 30 Minuten erreicht.

Auf dem gleichen Weg gehts etwa eine Stunde wieder zurück zum Klausenpass. Wenn du magst, kannst du in den Kanton Glarus fahren oder den Kanton Uri noch weiter entdecken. Uri ist mittlerweile einer meiner liebsten Kantone zum Wandern und definitiv mein Schweiz Geheimtipp für deinen Urlaub.

Maria-Rickenbach (Nidwalden)

Schweiz Geheimtipp das Wandergebiet Maria-Rickenbach in Nidwalden mit Ausblick auf den schneebedeckten Pilatus im Hintergrund
Ausblick auf den Pilatus von Maria-Rickenbach

„8 Minuten – dann ist Ruhe“

Besser kann man für sich eigentlich nicht werben. Und Maria-Rickenbach hält auch, was sie verspricht. Der Ort ist eine prima Ausgangslage für diverse Wanderwege. Für jeden Anspruch ist etwas dabei. Maria-Rickenbach erreichst du mit der Luftseilbahn Dallenwil-Niederrickenbach.

Falls du keine Lust auf Wandern hast, gibts in Maria-Rickenbach ein Kloster mit kleinem Laden. Hier findest du diverse Teesorten, Klosterkräuter und Klosterapotheke. Was ich hier oben gar nicht erwartet hätte, ist eine Kaffee Rösterei. Du etwa? Am 05.05.23 gibt es eine Führung durch die Rösterei Maria-Rickenbach. Rund um den Kaffee und alle Infos zur Wanderung findest du hier.

Insgesamt gibt es 13 verschiedene Wanderwege. Da ist ganz sicher etwas für dich dabei. Egal ob nur mal gemütlich spazieren gehen, Bergwandern und sogar alpine Routen starten von hier. Na? Hast du jetzt auch Lust auf diesen Schweiz Geheimtipp bekommen?

Kanton: Nidwalden
Anreise per Bahn:
Haltestelle Niederrickenbach (Haltewunsch)
Anreise per Auto: Talstation LDN 1, 6383 Dallenwil, Luftseilbahn ist mit einem braunen Schild ausgeschildert, ausreichen gratis Parkplätze
Kosten Luftseilbahn Hin- & Zurück:
25.20 CHF, 12.60 CHF mit Halbtax oder GA
Kosten Luftseilbahn Hund Hin- & Zurück:
8 CHF

Gratwanderweg Klingenstock – Fronalpstock (Schwyz)

Nicht nur wir geniessen die Aussicht auf den Vierwaldstättersee während der Gratwanderung im Stoos Gebiet

Vielleicht nicht mehr so ein grosser Schweiz Geheimtipp, aber dennoch übelst schön. Denn hier oben siehst du einmal die ganze Pracht der Schweiz.

Du kannst die Gratwanderung natürlich auch in andere Richtung machen. Dann solltest du aber zumindest unter der Woche starten. Denn am Wochenende ist hier schon bisschen mehr Betrieb. Gerade an den Engstellen ist es dann schwieriger auszuweichen.

Trotz meiner Höhenangst hatte ich aber nie ein schwindeliges Gefühl. Ich habe die Wege als breit empfunden und es gab auch nur wenige Stellen, wo es wirklich mal sehr steil nach unten ging. Auf dem Gratwanderweg gibt es ziemlich viele Treppenstufen. Nicht unbedingt ein Auslugsziel mit Hund. Es gibt immer wieder Möglichkeiten zum Hinsetzen oder kurz Durchatmen, mit kleinen Ausweichmöglichkeiten.

Für den Gratwanderweg Klingenstock – Fronalpstock solltest du schon ein etwas geübter Wanderer sein. Festes Schuhwerk und eventuell Wanderstöcke* solltest du dabei haben. Ausserdem genügend Wasser. Weil es so heiss war, hatte ich auf halber Strecke kein Wasser mehr dabei.

Ich hab ein paar Leute gesehen, die eine Trinkblase* im Rucksack getragen haben. Ob ich mir nicht doch mal sowas auch zulegen sollte? Mein Freund hat mittlerweile einen und schwört drauf. Ich musste bis zum Fronalpstock warten, bis ich wieder etwas trinken kann. Gerade bei dem letzten Aufstieg eine Herausforderung.

Kosten Gipfel-Erlebnisticket (gilt für gesamtes Stoos-Gebiet): 48 CHF, 38 mit Halbtax, 27 CHF mit GA

Start: Klingenstock – Bergstation Sesselbahn
Ziel: Fronalpstock – Bergstation
Dauer: ca. 2 Stunden
Länge: 4.7 Kilometer
Höhendifferenz: ↑ 402 hM  ↓ 423 hM
Kondition & Zeitraum: mittel – Juni bis Oktober


Sustenpass (Bern und Uri)

Geschafft! Ein Foto fürs Familienalbum auf dem Sustenpass

Pässe in der Schweiz zu fahren, macht ein Riesengaudi. Der Sustenpass beginnt in Innertkirchen und verbindet den Kanton Bern mit dem Kanton Uri. Das besondere am Sustenpass ist für mich der Steinsee, noch unterhalb der Passspitze. Das Auto stellt man einfach auf dem grossen Parkplatz beim Berghotel Steingletscher ab oder fährt auf der Mautstrasse den asphaltierten Weg entlang.

Hier hinten befindet sich ein kleiner Abenteuerspielplatz. Es gibt Auslauf für Hunde. Du kannst an Bouldern oder Klettern an den Steinfelsen. Einfach wandern, so wie ich. Den Steingletscher bestaunen. Du kannst hier sogar mit deinem Camper übernachten. Oder für richtig erfahrene Wanderer und Kletterer, startet ab dem Parkplatz Umpol ein Alpinwanderweg.

Aber nun gehts weiter zur Spitze und ich erreiche den Sustenpass auf 2224 Meter über Null. Das Auto stelle ich neben der riesigen Schneewand ab. Natürlich mache ich ein Erinnerungsfoto mit Freund und Hund. Und neben dem Auto. Wann steht man schon mal neben so einer grossen Schneemauer?

Ab dann gehts nur noch Bergab.

Der nächste Tunnel nach der Passhöhe wurde mit dem gelb Wappen mit dem schwarzen Stierkopf mit rotem Nasenring und Zunge angemalt. Nun bin ich wieder in der Zentralschweiz. Die Kurven hinab, befindet sich rechts neben dir das wunderschöne Meiental. Dann kommst du in Wassen an.

Weitere schöne Pässe in der Schweiz und die Etappe 2 der Grand Tour of Switzerland gibts bei Hubert zu lesen.

Bannalp (Nidwalden)

Schweiz Geheimtipp Bannalp mit seinem herrlichen See dem Bannalpsee
Herrlich ruhig hier am Bannalpsee

Die Bannalp liegt auf 1600 hM und bezeichnet sich selbst natürlich auch als Schweiz Geheimtipp. Gehen doch die Wanderer oder Skifahrer eher nach Engelberg. Vom Tal gehts ganz bequem mit dem „blaiä Bähnli“ oder dem „rotä Bähnli“ nach oben. Die kleinen Bahnen bringen dich innerhalb von 10 bzw. 8 Minuten in das Kleinod mit Bergsee. Dein Ticket gilt für beide Luftseilbahnen.

Im Moment kann ich dir nur von meiner Rundwanderung um den Bannalpsee erzählen. Es führen aber noch anspruchsvolle Bergwanderwege rund um das Gebiet. Vor allem für Familien mit Kindern, ist die Seerunde sehr entspannt. Das ist nämlich der Zwärgliweg.

An den Feuerstellen gibts, wie fast überall in der Schweiz, gratis Holz zum anzünden. Nimm doch auch dein Proviant mit und Gabel es mit einem Stock auf. Häng es übers Feuer und lass es brutzeln. So wie früher über dem Lagerfeuer.

Kosten Luftseilbahn Hin- & Zurück: 23 CHF
Kosten Luftseilbahn Hund Hin- & Zurück: 11.50 CHF

Tipps fürs richtige Verhalten beim Wandern mit Hund und Kühen

Gletscherschlucht Rosenlaui (Bern)

Bekannte Schluchten in der Schweiz sind die Aareschlucht, die Trümmelbachfälle oder die Taminaschlucht.  Von der Gletscherschlucht Rosenlaui liesst man eher selten. Allerdings frage ich mich, warum? Ist sie doch genauso hübsch.

Nimm dir auf jeden Fall eine Jacke mit. Auch wenn es draussen über 25 Grad sind, wird es in der Rosenlaui Gletscherschlucht schnell mal kalt. Ich find es immer wieder faszinierend, wie das Wasser rasant hindurch rauscht. Und dadurch wird es auch ziemlich laut. Halte dich immer gut am Geländer fest, denn durch das Wasser, werden die Stufen schnell sehr rutschig.

Hunde sind übrigens erlaubt. Allerdings sind die Stufen teilweise sehr gross und für einen kleineren Hund etwas kompliziert zum laufen. 115 Meter gehts die Gletscherschlucht Rosenlaui hinauf. Der Rundweg führt dich auf einer Strecke von 1.2 Kilometern entlang und dauert etwa 45 Minuten.

Bist du mit deinem Auto unterwegs, kaufst du dir an der Einfahrt zum Tal ein Ticket. Dieses Parkticket ist für das gesamte Rosenlauital gültig. Die Gebühr liegt bei 8 CHF/Tag. Diese Gelder fliessen dann in den Erhalt der Strassen. Eine Anreise mit dem öffentlichen Verkehr ist möglich.

Öffnungszeiten: täglich vom 18.05. – 22.10.2023, 09 – 18 Uhr (Oktober 9 – 17 Uhr)
Eintritt: 10 CHF
Adresse: Rosenlaui, 3860 Meiringen

Hier findest du weitere Infos zur Gletscherschlucht Rosenlaui


Das Schwarzental & Jungibachfälle (Bern)

Das Bier geniessen wir gern hier im Schwarzental

Schon mal was vom Schwarzental gehört oder gelesen? Ich tatsächlich vorher auch nicht.

Per Zufall haben mein Freund und ich diesen absoluten Schweiz Geheimtipp gefunden. Eigentlich waren wir auf dem Weg von Innertkirchen, um über den Sustenpass zu fahren. Ein wirklich minikleines Schild zeigt von der Hauptstrasse nach links. Vielleicht würde man auch einfach dran vorbei fahren. Man könnte es fast meinen, denn es ist wirklich sehr ruhig.

Zuerst fährst du ein Stück Strasse normal weiter, bis du zum Panoramahotel Wagenkehr kommst. Denn dann stehst du auf einmal vor einer geschlossenen Schranke. Ein Junge kommt an unser Auto, wir kurbeln die Scheibe runter. „10 CHF, bitte“ Denn als nächstes kommt eine Mautstrasse durchs Schwarzental. Aber glaub mir, das Geld lohnt sich!

Schweiz Geheimtipp: Kennst du die Jungibachfälle?

Auf der Strasse fühlt man sich wie Freiheit. Rechts fliesst der Fluss Gentalwasser. Alles ist grün und weit vor einem liegen Wendenstöcke, Graustock, Jochstock und wie sie nicht alle heissen. Die dicken Bergspitzen. Ausserdem sticht einem direkt der Berg auf, mit den vielen Wasserfällen. So etwas spektakuläres hab ich bis jetzt noch nicht gesehen. Die Wasserfälle heissen Jungibachfälle und sind prima per Fuss zu erreichen.

Und dann kommt ein Parkplatz mit ein paar Autos, Kleinbussen und Campern. Hier oben ist ein wirklich herrliches Wandergebiet. Zur Belohnung gönnen wir uns ein kühles Bier und eine Brotzeit in der Rossboden Hütte. Auch wenn es mega windig ist, gehen wir noch bis zum Engstlensee.

Grimselpass (Bern und Wallis)

Okay, vielleicht nicht mehr so ganz der ultimative Schweiz Geheimtipp, aber trotzdem richtig richtig schön. Im Sommer ist hier schon jede Menge los an Motorradfahrern, Liebhabern alter Autos und Menschen, wie du und ich.

Bevor du von Innertkirchen zum Grimselpass fährst, gehts durch Guttannen. Ein sehr gemütlicher Ort, an dem du unbedingt mal anhalten solltest. Gut Essen gehen kannst du im Hotel Bären, wo es im übrigen auch Schlafplätze gibt. Hunde sind im Übernachtungspreis inklusive und Kinder bis 6 schlafen und essen gratis.

Erkunde ein wenig die Gegend. Schnapp dir bei Chäs Fränzi ein paar Stücken Käse und Wurst und setz dich an den Totesee. Den See kannst du nicht verfehlen, der liegt genau auf dem Pass. Parkplatz und See liegen übrigens schon auf der Walliser Kantonsseite. Ich bin damals sogar noch ein wenig weiter auf dem Bergwanderweg gegangen. Der verläuft sich dann aber ins unendliche. Hier verläuft zB. die 9 Seen Wanderung entlang.

Aletsch Arena (Wallis)

Blick auf den Grossen Aletschgletscher in der Aletsch Arena im Kanton Wallis ist der Schweiz Geheimtipp
Der Grosse Aletschgletscher ist einfach gigantisch

Der grosse Alteschgletscher ist dir ja ganz sicher ein Begriff. Oder?

Die Aletsch Arena ist in 3 Bereiche eingeteilt. Es gibt das Sonnenplateau mit der Fiescheralp, Bettmeralp und Riederalp. Dazwischen zB. Ried-Mörel und Bettmer Dorf und im Tal liegen Fiesch, Lax und co.

Mein persönlicher Schweiz Geheimtipp ist die Wanderung von Moosfluh zur Riederfurka. Das ist der Aletsch Panorama Höhenweg. Mit starken Beinen und guten Wanderstöcken, schaffst sicher auch du den wunderschönen Bergwanderweg. Immer entlang am Aletschgletscher und mit frischem Duft der Lärchen und Arne in der Nase.

Meine komplette Wanderung von Moosfluh nach Riederfurka findest du hier

Ansonsten werden alte Traditionen, wie das Tschiffra binden gelehrt. Du kannst im Alpmuseum zuschauen, wie man früher Käse hergestellt hat. Du kannst übernachten in einer alten Villa des Herren Cassel und im Garten auf Suche nach Wildkräutern und Pflanzen gehen.

Aber auch für Sportarten, wie Klettern, Mountainbiken, Golfen, Trailrunning, Waldbaden und Yoga machen, mit besonderer Aussicht. Ach übrigens: Die Orte auf dem Sonnenplateau sind autofrei.

Hasliberg (Bern)

Start Alpentower des Sonnenwegs im Hasliberg in Bern Schweiz
Start am Alpentower im Hasliberg

Der Hasliberg ist definitiv etwas für Jedermann (-frau). Egal ob Wintersport oder Sommeraktivitäten – Schön ist es hier immer!

Ich nehme dich hier mit auf dem Wanderweg „Sonnenweg“ und dieser hält auf jeden Fall, was er verspricht. Bei wirklich gutem Wetter siehst du bei deiner Wanderung sogar bis zum Eiger.

Mehrheitlich geht der Wanderweg nach unten und somit auch ein wenig auf die Knie. Solltest du da leichte Probleme haben, wie ich, empfehle ich dir auf jeden Fall Wanderstöcke. Denn die sind auf für junge Menschen etwas, und nicht nur für alte Leute. Damit kannst du super den Druck rausnehmen und schaffst ohne Schmerzen die 580 Höhenmeter Überwindung.

Tipps, wenn du mit deinem Hund in den Bergen wandern gehst

Kommst du nicht mit dem Auto, startest du mit der grossen Gondelbahn ab Meiringen. Du kannst aber auch mit einem der Postbusse ab Brünigpass starten.

Start der Wanderung ist am Alpentower auf den Planplatten, den du mir der Gondel ab Reuti erreichst. Natürlich kannst du auch nach oben wandern, wenn du das höhenmässig schaffst. Du überwindest auf einer Strecke von etwa 6 Kilometern, etwa 580 Höhenmeter. Plane dir etwa 2 – 3 Stunden ein, auch um eine Pause zu machen und die Aussicht zu geniessen. Das Ziel der Wanderung Sonnenweg in Hasliberg ist die Bergstation Käserstatt.

Kosten Gondelbahn ab Reuti: 44 CHF (31 CHF mit Halbtax)
Kosten Gondelbahn ab Meiringen: 54 CHF (36 CHF mit Halbtax)


Genug von den Bergen gesehen? Wie wäre es mit einem Städtetrip nach Zürich?

Geheimtipps für Zürich
Wo in Zürich essen gehen?
Die schönsten Cafés in Zürich

Wie wäre es ansonsten mit einer Wanderung durch das UNESCO Welterbegebiet in Graubünden?

Wanderung zum Unteren Segnesboden – Empfohlen vom Reiseblog Hier Da Dort


Welchen Schweiz Geheimtipp wirst du als erstes besuchen oder warst du sogar schon mal an einem? Erzähl es mir gern in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 comments

  1. Danke für Deine Inspiration. In der Schweiz war ich schon länger nicht mehr. Sollte wieder auf meiern Wunschliste nach oben rutschen. Liebe Grüße, Tanja

    1. Das solltest du dann schnell nachholen liebe Tanja.
      Freu mich auf Bilder oder Kommentare, wenn du einen meiner Tipps nachgehst.

      Liebe Grüsse
      Lisa

  2. Besten Dank für die Zusammenfassung. als echte Schweiz-Kenner und Dauergäste sind mir zwar alle Tipps wohlbekannt, aber ehrlich gesagt haben wir einige noch nicht gemacht, aber noch vor. Wie gesagt sind es halt keine wirklichen Insider-Tipps und daher auch oft überlaufen. Deshalb sind es dann immer andere Dinge geworden. Das Lauterbrunnental ist bis heute mein absolutes Highlight. Ich kann jedenfalls alle Orte hier ebenfalls empfehlen 😉

    1. Liebe Mel

      Danke dir für deinen Kommentar. Ja, die Schweiz ist einfach ein tolles Wanderland. Allerdings kann ich nicht bestätigen, dass alle von mir genannten Wanderwege oder Ausflüge total überrannt sind. Im Schwarzental waren wir damals fast allein unterwegs, genauso wie in Maria Rickenbach, in der Gletscherschlucht Rosenlaui (die meisten gehen zu den Trümmelbachfällen oder in die Aareschlucht) oder auch auf der Schynige Platte (die meisten fahren rauf zum Männlichen, Jungfrau & co.) 😉 Aber klar sind ein paar davon keine Geheimtipps mehr in dem Sinne (steht auch im Beitrag), aber trotzdem mag ich die so gern, dass das auch andere sehen sollten.

      Lass mir gern Fotos zukommen – würde mich freuen, wenn ich euch für weitere Ausflüge inspirieren konnte.

      Liebe Grüsse
      Lisa

  3. Hallo Lisa,

    was für tolle Tipps. Und was für tolle Bilder!!
    Ich habe mir soeben auf jeden Fall das eine oder andere Zeil für unser „nächstes Mal“ in der Schweiz notiert. 🙂

    Liebe Grüße,

    Nina

    1. Liebe Nina

      Welches werden eure nächsten Ziele sein, wenn ihr mal wieder in der Schweiz seid? Schickt mir gern ein Foto (mit Verlinkung) bei Instagram, wenn ihr dort seid.

      Liebe Grüsse
      Lisa