Type and press Enter.

Bäderdreieck Tschechien: Das solltest du in Marienbad, Franzensbad und Karlsbad unbedingt sehen + Ausflugtipps

Das Bäderdreieck Tschechien bilden Marienbad, Karlsbad und Franzensbad. Die berühmten Quellen machen die drei Orte zu Kurorten. Natürlich gibt es noch mehr zu sehen, als trinkende Menschen aus lustigen Schnabelbechern. Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps und Übernachtungsempfehlungen findest du im Beitrag.

Bäderdreieck Tschechien im Überblick

Frau mit rotem Nagellack hält eine Oblate in die Luft während im Hintergrund die Tschechische Flagge weht
Eine heisse Oblate solltest du unbedingt im Bäderdreieck Tschechien probieren

Zum Dreieck gehören die Städte Karlsbad, Marienbad und Franzensbad. Diese drei Städte könnten so unterschiedlich nicht sein. Dennoch haben sie alle etwas gemeinsam – sie haben heilende Quellen. Und weil sie das haben, kommen sehr viele Kurgäste, aber auch normale Touristen wie du und ich.

Karlsbad, Franzensbad und Marienbad gehört zu den „The Great Spa Towns of Europe“ und sind als UNESCO-Welterbe eingetragen.

Du solltest alle drei Städte lieber an verschiedenen Tagen besuchen. Für Karlsbad und Marienbad solltest du mindestens 2 Tage einplanen. Franzensbad lässt sich auch gut an einem Tag erschlendern. Auf der Karte kannst du sehen, wo genau sich das Bäderdreieck Tschechien befindet.

Karlsbad (Karlovy Vary)

Wer nach einer Altstadt sucht, der wird wohl lange suchen. Denn das gibt es hier nicht, was mich sehr erstaunt. Und ehrlich gesagt auch ein wenig irritiert. Denn die Stadt Karlsbad wurde entlang der Quellen gebaut. Ursprünglich war dies mal nur eine Kurstadt. Später haben sich dann rund herum die Menschen weiter angesiedelt. Mittlerweile leben in Karlsbad 40.000 Menschen.

Promenaden-Spaziergang

Das Bäderdreieck Tschechien entdecken, Entlang der Promenade in Karlsbad mit Häusern im Hintergrund
Die Promenade in Karlsbad ist deren Altstadt

„Die Altstadt ist dort, wo der grosse Sprudel steht“, erklärt mir mein Stadtführer. Wenn du also die gesamte „Altstadt“ sehen möchtest, dann führt dich dein Weg entlang der Promenade durch Karlovy Vary. Beginn ist die Post und endet natürlich an der heissesten Quelle der Stadt – der Thermalquelle.

Kaum zu glauben, dass die Thermalquelle aus eigener Kraft 10-12 Meter hoch sprudelt. Übrigens transportiert sie jeden Tag 3 Millionen Liter Wasser und ist 73,4 Grad Celsius heiss. Darin enthalten sind 18 Tonnen Mineralien. Allerdings solltest du nicht zu viel davon trinken. Denn das Wasser wirkt durch die enthaltenen Mineralien sehr abführend. Dann wars das mit deinem Promenaden Spaziergang durch Karlsbad.

Von den heissen Quellen mit einem Schnabelbecher probieren

Die insgesamt 12 Quellen die es in Karlsbad gibt, sind alle kostenfrei zugänglich. Wie ich oben schon geschrieben habe, solltest du von jeder aber nur mal dezent naschen. Ansonsten wirkt es wirklich sehr abführend und ist bei Kurgästen mit Verdauungsproblemen beliebt.

Ohnehin schmeckt das Wasser sowieso sehr salzig und ist nicht wirklich köstlich. Dennoch sehr gesund.

Jede Quelle wurde durch eine Kolonnade geschützt. Eine Kolonnade ist ein Säulengang mit einer geraden Dachkonstruktion. Die 3 schönsten Kolonnaden in Karlsbad sind:

  • Parkkolonnade
  • Marktkolonnade
  • Mühlbrunnkolonnade

Zwei davon wurden sogar von den berühmten Architekten Fellner und Helmer erbaut. Übrigens bin ich mit meinen Eltern vor etwa 20 Jahren schon einmal durch Karlsbad geschlendert. Meine Mum erkannte sofort die Palmen vor der Mühlbrunnkolonnade wieder. „Lisa, hier haben wir damals schon ein Bild gemacht“, sagte sie, als sie mein Bild vor genau dieser Palme sah.

»» Pilsen Geheimtipps: Das solltest du dir unbedingt anschauen

Mit der Seilbahn Diana auf den Freundschaftsberg

Ausblick auf das Erzgebirge im Bäderdreieck Tschechien vom Freundschaftsberg in Karlsbad
Blick vom Turm auf dem Freundschaftsberg in Richtung Karlsbad

Wer dann aber genug von dem Trubel in der Stadt hat, der kann einfach mit der Standseilbahn auf den Freundschaftsberg fahren. Innerhalb von wenigen Minuten gehts hoch über Karlsbad. Oder einfach ab in den Kaiserwald. Zu beradeln und zu bewandern gibts hier 180 Kilometer Wege.

Wenn du nun auf dem Freundschaftsberg angekommen bist, kannst du den 35 Meter hohen Aussichtsturm besteigen. Das geht easy per Aufzug. Du kannst aber auch, wie ich, die 150 Treppenstufen bis ganz nach oben gehen. Sobald du die letzten Stufen bestiegen bist, gibts die phantastische Aussicht auf Karlsbad und den Kaiserwald.

Von hier aus kannst du bis ins Erzgebirge schauen. Es ist also auch nicht mehr weit bis nach Deutschland.

Preis Erwachsene: 150 Kč (6.35 € Stand Mai 2023)
Fahrtzeiten: Bahn fährt das ganze Jahr mit geänderten Öffnungszeiten
Adresse: DP Karlovy Vary, a.s., Výšina přátelství 5, 36001 Karlovy Vary

Besuch im Becherovka Museum

Ein Besuch im Becherovka Museum gehört bei einer Reise ins Bäderdreieck Tschechien unbedingt dazu. Hier sieht man unterschiedliche Grössen der Becherovka Flaschen bei der Produktion
Einblicke in die Produktion bei Becherovka

Einheimische nennen Becherovka „Die 13. Quelle“.
Wer kein Becherovka getrunken hat, der war auch nie in Karlsbad, so sagt man.

Im Museum komme ich mir eher vor, als würde unten im Keller gerade jemand einen Aufguss in der Sauna machen. Ein Waldduft mit vielen Kräutern liegt mir in der Nase. Die Führung ist auf Deutsch. Eine nette Frau führt mich und die Gruppe durchs Becherovka Museum.

Wir folgen dem Duft bis in den Keller. Hier wird mir erst einmal auf einem Video die Herstellung und Geschichte des Becherovka gezeigt. Danach kann ich mich frei bewegen und ausprobieren. Ich steige auf ein Podest. In dem Holzkasten ist ein kleines Versteck. Was genau ich da sehe, verrate ich dir an dieser Stelle noch nicht.

Überall im Raum gibt es etwas zu bestaunen, zu entdecken, zum riechen oder erkunden.

Hinter einem Vorhang finde ich alte Plakate und Werbung. Ich höre plätscherndes Wasser, was so wichtig ist für die Herstellung. Ich kann sehen, wie der Becherovka gefiltert wird. Ein Licht zeigt mir die genaue Produktion im Becherovka Museum. Ein wirkliches Erlebnis, wenn du Urlaub machen solltest im Bäderdreieck Tschechien.

Das Geheimnis des Becherovka

Tatsächlich wissen bis heute nur zwei Menschen, wie genau der traditionelle Likör Becherovka hergestellt wird. Schon über Jahre hinweg wird das Geheimnis geschützt und bewahrt.

Weisst du, wie sie das schaffen?

Einer der beiden Menschen bestellt die frischen Zutaten für die Herstellung. Im Becherovka sind 20 verschiedene Inhaltsstoffe enthalten. Bestellt werden aber immer 30 verschiedene. So weiss man nie genau, was jetzt für die Herstellung benötigt wird und welche nicht. Selbst die Entsorgung nach dem Herstellungsprozess wird geschützt und sofort verbrannt.

Tipps zum Trinken des Becherovka
Besuch der Bar und Verkostung der vier verschiedenen Liköre im Becherovka Museum im Bäderdreieck Tschechien in Karlsbad
Die verschiedenen Sorten werden bei Becherovka verkostet

Mittlerweile gibt es 5 verschiedene Sorten und natürlich der traditionelle Likör. Am besten trinkt man ihn Tiefgekühlt. Nach einer Hauptspeise, reichst du diesen dann eisgekühlt zum Dessert an deine Gäste.

Allerdings sagt einer der Rezept-Geheimhüter, dass man ihm im Kühlschrank bei 4-5 Grad Celsius lagern sollte. Vielleicht mag er ihn auch einfach ein bisschen stärker. Denn man sagt, je wärmer, desto stärker wird er im Geschmack. Die verschiedenen Sorten sind:

  • Becherovka Original – 38%
  • Lemond – 20% (mein heimlicher Favorit für den Sommer)
  • Ice & Fire – 30%
  • Cordial – 35%
  • Unfiltered – 38%
  • KV14 – 40%

Kennst du eigentlich den Cocktail Beton (Becherovka + Tonic)?

Dieser wird mit Gin und Becherovka gemixt. Etwas tolles für den Sommer, hab ich mir sagen lassen. Auf der Website von Becherovka, gibts übrigens das Rezept dazu.

Adresse: T. G. Masaryka 282/57, 360 01 Karlovy Vary

Übernachtungsempfehlung für Karlsbad

Hotel Imperial
Übernachtungstipp im Bäderdreieck Tschechien , das Hotel Imperial in Karlsbad von aussen
Das Hotel Imperial in Karlsbad von aussen

Wie wäre es mit einer Übernachtung im Bäderdreieck Tschechien im Hotel Imperial*?

Das Hotel gibt es schon seit 1912 und hat einen eigenen Spa- und Wellnessbereich. Das Hotel Imperial wirkt riesig, aber die Zimmer sind echt schön eingerichtet. Der Blick aus meinem Doppelzimmer ist wirklich einmalig. Ich sehe über die ganze Stadt und sogar auf die verschiedenen Aussichtstürme der Stadt.

Übrigens darfst du natürlich auch hier einchecken, wenn du eine Kurbehandlung wünschst. Im Hotel Imperial stehen dir 7 Ärzte zur Verfügung. Nebst den Kuren mit den Quellen, bieten sie Behandlungen und Freizeitaktivitäten, wie:

  • Hot Stone Massage
  • Lomi Lomi Massage
  • Schwimmbecken
  • Sauna
  • Whirlpools
  • Tennisplatz
  • Spinnung

Ich hatte übrigens eine 15-minütige Anwendung im Blubberbad und dem heilenden Wasser. Früh am Morgen hat es dann wirklich meine Verdauung etwas schneller angeregt. Entspannt habe ich ausserdem am Abend im Swimming Pool und in den Whirlpools. Danach war dann natürlich meine Haut total schrumpelig, weil ich es in dem warmen Wasser total genossen habe zu sitzen und zu entspannen. So soll es natürlich auch sein im Bäderdreieck Tschechien.

Buche hier deinen Aufenthalt im Hotel Imperial Karlsbad*

Marienbad (Mariánské Lázně)

sommerliche Stimmung mit untergehender Sonne im Kurzentrum Marienbad mit Häusern im Hintergrund
Blick auf das Kurzentrum von Marienbad am Abend

Schon 2019 war ich mit meinem Freund im Bäderdreieck Tschechien und mir gefällt Marienbad immer wieder. Auch dieses mal war ich sofort wieder gepackt, wie schön der Kurbereich ist. Hier ist es ruhig und man hört Vogelgezwitscher. Und das obwohl Marienbad die zweitgrösste Kurstadt in Tschechien ist. Selbst wenn du um 18:30 Uhr am Goetheplatz stehst, denkst du, du bist der einzige Tourist.

Marienbad hat wohl die meisten Quellen und diese sind anders zusammengesetzt, als in Franzensbad oder Karlsbad. Ausserdem gibt es hier Co2- und Moor- Vorkommen, die für die Kurgäste verwendet werden. Aber nebst den heilenden Quellen und dem guten Moor, gibts ausserdem einiges zu sehen und zu entdecken.

Der singenden Fontäne lauschen

Die singende Fontäne in Marienbad ist eine der Attraktionen im Bäderdreieck Tschechien
Die singende Fontäne beginnt am Abend mit der Vorstellung

Von Mai bis Oktober singt die Fontäne an der längsten Kolonnade Tschechiens. 1986 konnte man dem ersten Musikstück lauschen. Immer zwischen 7 – 19 Uhr zu den ungeraden Stunden, ertönt ein neues Lied. Um 21 Uhr sogar mit verschiedenen Farblichtern. Natürlich gibt es nicht nur Musik zu hören, sondern die Fontäne bewegt sich im Klang der Musik.

Am 30. April jeden Jahres um 21 Uhr, findet sogar eine feierliche Eröffnung statt.

Auf den Goetheplatz setzen und beobachten

Blick auf den Goetheplatz und das Hotel Kaukasus in Marienbad

Natürlich war Goethe nicht nur in Weimar unterwegs, sondern war auch hier in Marienbad zur Kur. Wenn Goethe irgendwo war, ist es DAS Aushängeschild für eine Stadt. Deswegen gibts da, wo Goethe einst für lange Zeit im Monat gewohnt hat, heute ein Museum. Der Platz davor wurde natürlich nach ihm benannt.

Das berühmte Hotel Kaukasus erinnert heute eher an einen Lost Place. Beim Anblick des Gebäudes von aussen, schlägt mein Herz natürlich ein wenig schneller. Allerdings ist das Hotel schon lang ausgeräumt und es gibt nichts zu sehen. Seit 1995 steht das Traditionshotel schon leer. Aber es tut sich was – das Hotel soll schon bald wieder eröffnen. In Tschechien werden die Häuser immer erst von innen renoviert, dann gehts an die Fassade.

»» Pilsen Geheimtipps: Das solltest du dir unbedingt anschauen

Von der Kreuzquelle und anderen kosten

Die berühmte Kreuzquelle in Marienbad von aussen

Insgesamt sprudeln und plätschern in Marienbad an die 40 Quellen. Die wohl berühmteste Heilquelle seit 1818 ist die Kreuzquelle, die direkt neben der grossen Kolonnade und der singenden Fontäne ist. Die Kreuzquelle hat täglich von 7 – 18 Uhr geöffnet.

Im Kurbereich gibt es noch die Ambrosiusquellen, die Karolinaquelle und die Rudolfquelle. Allerdings sind diese im Anwendungsbereich genauso unterschiedlich, wie in ihrer Zusammensetzung. Der Ambrosius Quellen, werden übrigens „Quelle der Liebe genannt“. Mädchen bekommen davon rote Wangen und Männer sollen schlagartig jünger aussehen, wenn sie mit ihrer Schnabeltasse davon trinken.

Eine Trinkkur solltest du übrigens niemals allein durchführen, sondern immer zusammen mit einem Arzt besprechen. 

Planschen im Römischen Bad

Römisches Bad in Marienbad
Einblick in Das römische Bad in Marienbad

Früher strömten die Kurgäste aus ihren umliegenden Hotels ins Römische Bad. Heute sieht das anders aus. Mittlerweile sind die Behandlungszimmer teilweise zu Hotelzimmern ausgebaut und gehören zum 5* Hotel der Ensana Nové Lázně Health Spa Hotel*. Du kannst aber natürlich auch für ein paar Stunden kommen und dich im Wechselbad des Römischen Bads entspannen.

Eintritt für 3 Stunden ins Römische Bad: 800 CZK (34€ Stand 05/2023)

Im Römischen Bad in Marienbad gibts ausserdem eine Sauna, ein Sanarium und ein Dampfbad. Nach dem ganzen Wellness gehts ab in den gemütlichen Ruheraum. Du bekommst jederzeit frisches Wasser oder Tee.

Als kleines Gimmick, gönnst du dir eine exklusive Auszeit im König Edward Zimmer für  60€ eine Stunde.

Restaurantempfehlung für Marienbad

Hotelrestaurant Villa Patriot

Das Restaurant im Hotel Villa Patriot ist ein Gourmet Restaurant. Sichtlich erstaunt war ich beim Betreten. Denn das Restaurant hat den ersten Platz in der Fernsehshow „Mein Lokal, Dein Lokal“ gewonnen. Und das auch zu Recht.

Schon bei der Vorspeise wollte ich mich am liebsten in den Salat reinlegen. Natürlich war ich schon ganz gespannt, was da noch kommt. Die Hauptspeise war ebenso ein Gaumenschmaus, wie das Dessert danach. Diese kleinen, grünen Punkte aus Petersilie haben mich so geflasht. Allerdings musste ich ein wenig auf dem Teller lassen. Wie so überall in Tschechien meinen sie es mit den Portionen wirklich gut mit dir.

Öffnungszeiten: täglich 11:00 – 23:00 Uhr
Adresse: Dusíkova 62, Mariánské Lázně 353 01

Übernachtungsempfehlung für Marienbad

Einblick in mein Zimmer im Hotel Ensana Centrální Lázně
Hotel Ensana Centrální Lázně****

850 Meter langer Korridor – der längste in Tschechien und sogar Europa. Verbunden sind die verschiedenen Wellnesshäuser der Kette Ensana. Insgesamt vier 4* Häuser und ein 5* Haus. Das Hotel Ensana Centrální Lázně* wird auch Maria Spa genannt. Von der Rezeption bis zum Zimmer merkst du dann auch, wie lang so ein Korridor sein kann.

Das Doppelzimmer war super geräumig. Es gab einen Schreibtisch, eine Minibar, ein grosses Badezimmer mit Fussbodenheizung und Badewanne, einen Fernseher und Ausblick auf die singende Fontäne.

Das besondere ist, dass du als Hotelgast immer freien Zugang zum Römischen Bad hast und das Fitnessstudio immer inklusive ist. Ebenso wie das Frühstück, der Pool- und Saunabereich.

Buche dir doch gleich eine Übernachtung im Ensana Hotel Marienbad*

Franzensbad (Františkovy Lázně)

In Franzensbad geht es sehr gemütlich zu

Franzensbad ist eindeutig der ruhigste und untouristischste Ort im ganzen Bäderdreieck Tschechiens. Du fährst mit den Auto in den Ort und kannst die Ruhe schon ganz weit ausserhalb des eigentlichen Kurbereichs fühlen. Denn der Ort liegt inmitten eines riesigen Kurparks mit bunten Blumen, herrlichen Bäumen und langen Spazierwegen. Hier leben etwa 5000 Menschen.

Ein wenig verrückt ist es hier schon. In Franzensbad behandelt man die Unfruchtbarkeit.

Wer den kleinen Penis (oder den linken Fuss) vom Franzel anfasst, der wird innerhalb des nächsten Jahres mit einem Kind beglückt. Franzel ist übrigens eine Statue. Schon ein wenig pervers, weil es ein kleiner Junge ist, den man hier im Schritt anfasst. Nicht etwa wie in Verona die Brust von Julia.

Mit dem Schnabelbecher durch Franzensbad

Aber man behandelt hier mit den 12 kalten Quellen auch andere Krankheiten, wie Gelenkschmerzen, Herz-, Gefäss- und Hautprobleme. Das Wasser hier kannst du auch mit deiner Schnabeltasse trinken. Aber wie sagt die Stadtführerin: „Die Quellen verschnellern den Schritt“.

Man nutzt hier nicht nur die kalten Quellen zur Heilung, sondern auch das schwefel- und eisenhaltige Moor, was rund um Franzensbad zu finden ist. Eine andere Moorkur gibts übrigens auch in Bad Sobernheim. Die Felke Kur wird dort auch zum heilen verwendet und ich durfte es auch schon ausprobieren.

Auch hier gibts wieder sehr schöne Kolonnaden und Pavillons über den Quellen:

  • Pavillon der Franzensquelle
  • Pavillon der Louisenquelle
  • Kolonnade der Salz- und Wiesenquelle
  • Kolonnade der Nataliequelle
  • Neue Kolonnade
  • Glauberhallenquelle

Tatsächlich ist Franzensbad auch eher von älteren Menschen besucht. Hier spricht man ausserdem sehr gut deutsch. Sicher auch, weil es so nah an der bayrisch, sächsischen Grenze liegt. Bis 1945 hat diese Ecke des Bäderdreieck Tschechien zu Deutschland gehört.

Eine originale Franzensbader Oblate essen

Die Oblaten wurden hier erfunden. Als immer mehr Touristen wegen ihren Behandlungen nach Franzensbad kamen, waren die Hausfrauen schlau. Sie haben es sich zum Vorteil gemacht und den Kurgästen erzählt, dass man nach der Trinkkur mit der Oblate den Geschmack verbessert.

Die ursprüngliche Oblate besteht aus zwei dünnen Waffeln, die mit Vanille und Zucker in eine Gusseisenpfanne gepresst wurde.

Hast du denn auch schon mal eine heisse Oblate probiert?

»» Pilsen Geheimtipps: Das solltest du dir unbedingt anschauen

Weitere Ausflugsziele in dem Bäderdreieck Tschechien, der Karlsbader Region

Erkunde Loket

Blick auf die Burg Loket und den Fluss Eger

Ich war ja schon 2019 mit meinem Freund hier und bin auch dieses mal wieder schwer angetan von dem kleinen Örtchen Loket. Die Zeit steht hier ein wenig still und doch sieht man Veränderungen im Ort. Die Innenstadt soll autofrei werden und deshalb wird nun fleissig ein grosser Parkplatz für alle Besucher gebaut.

Wusstest du, dass Loket auch als Ellenbogen übersetzt wird?

Loket ist quasi eingebettet in den Fluss Eger. Ein grosser „Burggraben“ umgibt die Altstadt. Das besondere: Du kannst den Eger mit deinem Kajak bis nach Karlsbad schippern. Sogar ganz ohne Umsteigestellen.

Besuche die mittelalterliche Burg Loket

Die Burg stammt tatsächlich aus dem 12. Jahrhundert und steht auf einem Felsvorsprung. Wenn man bedenkt, dass die zu dieser Zeit keine Maschinen zur Verfügung hatten, ist das schon ein Wahnsinn. Weil sie einer der ältesten Burgen in ganz Böhmen ist, ganz klar, das man hier fast Schlange steht und sehr gut besucht wird.

Die Führung durch die Burg Loket ist als Rundweg angelegt. Gut beschildert siehst du, wo es lang geht. Für einen tollen Blick über den Ort und noch weiter, gehts ein paar ordentliche Treppenstufen nach oben. Ansonsten gibts einige Exponate und alte Relikte, wie Waffen, Schilder, Porzellan, Säbel, Schießscheiben und die kleinste Rotunde der Welt.

Ein wenig gruselig wird’s dann im Gefängnisbereich. Dort sind nämlich Folterungen zu sehen, von denen sogar einige heute noch von Geheimdiensten umgesetzt werden. Man sieht eine Streckbank, wie Menschen bei lebendigem Leibe eingegraben wurden und die Iron Maiden. Nichts für schwache Nerven.

Öffnungszeiten: täglich von 9 – 17 Uhr
Eintritt Erwachsene (Kinder) mit Führung: 10 € / 8 €
Eintritt Erwachsene (Kinder) auf eigene Faust: 7 € / 6€

Trinkbecher Museum

Eins der lustigsten Museen, die ich jemals besucht habe. Tatsächlich war ich ein wenig skeptisch. Wie würde mir denn so ein Trinkbecher Museum schon gefallen? Im Bäderdreieck Tschechien in Loket steht die grösste Trinkbecher Sammlung der Welt mit 3300 Stück. Der älteste Trinkbecher stammt aus 1750 und war damals noch ohne den Schnabel, wie man sie heute kennt. Der wurde tatsächlich erst 1900 an den Becher angebracht. Mittlerweile ist die Sammelleidenschaft schon in die 3. Generation übergegangen.

Einige der Schnabelbecher sind sogar Zeitzeugen. Die Fotos darauf, bilden die Ortschaften und damaligen Gepflogenheiten ab. Die ersten beiden Jahre wurden die Becher in Meissen und Wien hergestellt. Damals hat man noch 3 Tage mit der Kutsche von Meissen nach Karlsbad gebraucht. 1752 entstand dann das erste Porzellanwerk in der Nähe von Loket.

Restaurantempfehlung für Loket
Das Hotel Ferdinand findet man gleich am Eingang von Loket

Von der Sammelliebe der Trinkbecher, zur Sammelliebe nach Bierflaschen. Der eine Sohn der Familie ist nicht nur der Braumeister des Hauses, sondern sammelt auch gern alte Flaschen in denen früher Bier abgefüllt wurde.

Das Restaurant Rodinny Pivovar Svaty Florian braut 5 verschiedene Sorten Bier, direkt im Hauptraum. Man kann also auch gern hingehen und Fragen stellen. Aber zurück zur Essensfrage – Klassisch hab ich mich im Bäderdreieck Tschechien, für böhmische Knödel mit Rindergulasch entschieden.

Übernachtungsempfehlung für Loket

In Familienbesitz sind zudem 3 Hotels in ganz Loket verstreut. Das Hotel Kaiser Ferdinand* liegt gleich an dem Restaurant Pivovar. Im Hotel St. Florian* gibt es 29 Zimmer und war früher mal eine Feuerwehrstation. Das Hotel Weißes Ross* ist das älteste Hotel in Europa. Angeblich soll hier Goethe im Alter von 74 der jungen Ulrike (um die 20) einen Heiratsantrag gemacht haben. Den hat sie abgelehnt.

Schloss Königswart in Lázně Kynžvart (Bad Königswart)

Aussenansicht des Schloss Königswart

Wie man sich das so vorstellt, wenn man zu einem Schloss fährt. Eine ewig weite und lange Einfahrt zum Haupthaus. Natürlich fahre ich in einer Allee – wie sich das gehört. Fehlt nur noch das Klappern eines Pferdehufs. Das Schloss Königswart wird auch Schloss Metternich genannt. Denn immerhin gehört Königswart der Familie Metternich von 1623 – 1945.

Fürst Clemens Wenzel Nepomuk Lothar von Metternich war ein gewandter Diplomat und österreichischer Kanzler. Aus seiner Zeit als Diplomat erhielt er viele Schätze und Danksagungen diverser Länder. Denn er sorgte für Ruhe und Frieden zwischen verschiedenen Weltländern.

Den Prunk sieht man dem Schloss noch heute an. Es gab sogar ein Spielzimmer mit Billardtisch und Schachecke. Ausserdem sammelte Fürst von Metternich sehr gern ausgefallene Dinge, die man heute im Zimmer der Kuriositäten findet.

Der riesige Schlossgarten rund um das Schloss Königswart ist super schön für Spaziergänge oder zum Picknick machen. Hier hast du echt deine Ruhe. Es gibt ausserdem noch vier verschiedene Teiche, eine Waldkapelle und noch vieles mehr zu entdecken.


Lust auf einen Städtetrip?

Pilsen Geheimtipps: Das solltest du dir unbedingt anschauen
3 Tage in Berlin: Guide für das erste Mal mit Sehenswürdigkeiten, Geheimtipps & Tipps
Zürich Geheimtipps: Sehenswürdigkeiten und Insidertipps, die sich lohnen


Dieser Beitrag enthält Werbung. Zu der Reise wurde ich von Czech Tourism und der Karlsbader Region eingeladen. Meine Meinung bleibt davon unberührt und ich habe ausschliesslich meine eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.


Wie hat es dir denn im Bäderdreieck Tschechien gefallen? Was musst du unbedingt sehen oder was musst du dir unbedingt das nächste mal anschauen, wenn du in der Karlsbader Region unterwegs bist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 comments

  1. Hallo Lisa, wir sind gerade auch wieder in Westböhmen unterwegs, um unseren Reiseführer auf Vordermann zu bringen, das trifft sich also gut! In Loket waren wir dieses Mal noch nicht, kommt noch. Super, dass dieser schöne Ort autofrei werden soll, das wird echt Zeit. Deine Einschätzung zu Metternich teilen wir leider nicht ganz: Er war ein Verfechter der Monarchie, dem das Gedankengut der Volkssouveränität jeglicher Art verhasst war. Nicht ganz so unser Ding 😉
    Viele Grüße (gerade aus der Nähe von Klatovy), Gabi und Michael

    1. Danke Gabi und Michael für eure Nachricht.

      Mit dem Metternich sollte ich wohl doch etwas in die Tiefe gehen. Das positive ist natürlich das, was sie mir bei der Führung über ihn erzählt haben. Aber klar, warum sollten sie denn auch etwas negatives erzählen, wenn sie sich Verkaufen wollen.

      Loket ist wirklich übelst schön und da mach ich auf jeden Fall das nächste Mal die Tour mit dem Kajak auf der Eger nach Karlsbad.

      Liebe Grüsse aus der Schweiz nach Klatovy 🙂
      Lisa