Type and press Enter.

Hittisau im Bregenzerwald mit Hund: Die (noch) unentdeckte Perle in Voralberg

In Hittisau im Bregenzerwald steht das einzige Frauenmuseum in Österreich. Im Hotel Krone wird man mit Gourmetküche verwöhnt. Urlaub machen mit Hund ist (fast) überall möglich. Direkt an Hittisau liegt der Naturpark Nagelfluhkette und in Krumbach stehen ganz besondere Bushaltestellen.

Wieso du unbedingt nach Hittisau im Bregenzerwald reisen solltest!

„Weisst du an was mich das hier erinnert? Irgendwie an das Erzgebirge.“ Das hat mein Freund als erstes zu mir gesagt, als wir durch den Bregenzerwald gefahren sind. Ich selbst war weder im Erzgebirge, noch im Bregenzerwald. Der Bregenzerwald teilt sich übrigens in Vorder-, Mittel- und Hinterwald, wobei diese Reise dich in den Vorderwald führt.

Was mir ganz besonders gefällt, sind die Häuser. Sie sind zwar richtig schick und modern, aber dennoch keine Neubauten mit Beton und fertig. Sie passen sich mit den Holzfassaden perfekt ins Gesamtbild der Umgebung ein. Eine Wohltat für mein Auge.

Tatsächlich bekommen die Menschen für ihre Häuser nur eine Baugenehmigung, wenn sie sich an bestimmte Bauvorgaben halten. Und das Alte zu bewahren, steht mit ganz oben auf der Liste. Auch wenn hier moderne Architektur gelebt wird, so passt alles perfekt zusammen.

Lisa Ludwig, die Reisebloggerin, schaut nach links und trägt eine schwarze Jacke. Sie hat ihre Hündin eine Continental Bulldogge an einer roten Hundeleine während sie auf schneebedecktem Weg wandern
Frau Maier und ich auf der kulinarischen Wanderung nach Schönenbach – Foto: Dominic Wolf
Du bist mit Hund unterwegs?

Prinzipiell sind sie hier sehr nett zu Hunden und aufgeschlossen. Denn rund um Hittisau gibt es einige Mülleimer mit speziellen Hundekotbeuteln. Jedoch dauert es manchmal ein Weile, ehe man seinen Beutel entsorgen kann. Aber bitte eben trotzdem nicht einfach deinen Müllbeutel irgendwohin schmeissen, sondern dann wirklich ein paar Meter mit dir rumschleppen.

Wenn du die Kacke also einfach liegen lässt, werden damit Wiesen und Felder geschmacklich verunreinigt. Also du würdest ja auch keine Suppe essen, in die man gespuckt hat. Deswegen verschmähen Weidetiere Futter, wo irgendwann mal ein Hund gekackt hat.

Im Ortsgebiet von Hittisau besteht Leinenpflicht, drum herum kannst du aber deinen Vierbeiner auch mal von der Leine losmachen. Allerdings dann nur, wenn er auch wirklich hört und niemanden (Mensch oder Tier) verfolgt. Vor allem solltest du deinen Hund an die Leine machen, sobald es in ein Wildschutzgebiet oder Wildschongebiet geht.

Weitere Tipps, wenn du mit deinem Hund wandern gehst

Hittisau im Bregenzerwald wandern gehen

Kulinarische Winterwanderung (mit Hund) ab Sibratsgfäll

Schön gemütlich beim Frühstück im Hotel Hirschen in Sibratsgfäll – Foto: Dominic Wolf

Eins meiner persönlichen Highlights und Geheimtipp für Hittisau im Bregenzerwald, ist die kulinarische Winterwanderung von Sibratsgfäll nach Schönenbach und zurück. Auch wenn ich schon ganz lange nicht mehr so weit gewandert bin, echt so wunderschön. Durch die gute Busverbindung, ist man selbst am Sonntag recht flexibel unterwegs. Allerdings fahren dann nur alle zwei Stunden Busse.

Starten wir mit unserem kleinen, aber feinen Frühstück im Gasthaus Hirschen. Begrüsst werden wir nicht nur von der aktuellen Gastgeberin, sondern sogar noch von Oma Maria. Das Haus wird übrigens bereits in fünfter Generation geführt.

Einen Platz haben wir am Fenster bereits vorab reserviert. Nachdem wir unsere 7 Sachen ordentlich verstaut haben und Frau Maier gemütlich platziert* haben, folgt die grosse Kanne Kaffee. Während ich am Buffet Brötchen, Käse, Wurst und Butter hole, kommt die Oma mit einer gefüllten Schüssel.

Das haben sie früher gegessen zum Frühstück. Es ist der Riebel. Eine bröselige Angelegenheit aus Griess, Milch und Butter. Falls du es zuhause auch mal ausprobieren möchtest, findest du hier das Rezept aus dem Bregenzerwald. Die Mägen hat es bis zum Mittag gefüllt. Mein Freund hat übrigens auch zu viel davon gegessen, dass das Mittag fast keine Chance mehr hatte.

Die Wanderung beginnt in Sibratsgfäll in Richtung Skilift

Der Teller ist leer, die Uhr schlägt 10.

Jetzt sollten wir uns aber langsam auf Wanderung begeben!

Die ersten Meter gehen auf der normalen Strasse entlang bergabwärts. Von weitem sieht der Weg, den wir gleich gehen werden, wirklich sehr steil aus. Du wirst aber merken, dass es wirklich angenehm ist zu laufen. Ich habe es nicht als anstrengend empfunden, weil es gemächlich bergauf geht. Sobald du am Camping Bilgeri angekommen bist, wird der Weg auch recht eben.

Ich hab noch gedacht, wie geil es hier ist zu campen und hab schon geträumt, einfach mal mit dem Hubi hier stehen zu werden. Mein Plan wird wohl nicht ganz aufgehen, da Hunde hier nicht erlaubt sind.

Ab hier beginnt die wunderschöne Winterlandschaft
Ausblick auf den Winterwald während der kulinarischen Winterwanderung im Bregenzerwald

Falls du magst, gibt es hier eine kleine Kapelle zu besichtigen. Ansonsten einfach der Nase nach und immer der Sonne entgegen. Die Bäume sind vom Schnee bedeckt und hängen leicht nach unten. Immer mal wieder ist zwischen der dicken Schneeschicht zu erkennen, dass hier ein kleiner Fluss entlang läuft. Frau Maier und wir haben sichtlich Spass während unserer kulinarischen Winterwanderung nach Schönenbach.

Es kommen uns nur wenige Wanderer entgegen und so haben wir den Wald die meiste Zeit für uns alleine. Von weitem kann ich dann schon einzelne Häuser sehen. Zu meinem Freund sage ich: „Da ist doch bestimmt unser Ziel.“ Und tatsächlich sind wir nach ca. 8 km am Ziel. Besser gesagt an der Zwischenstation, dem Jagdgasthaus Egender.

Tipps zum wandern mit Hund

Mittagessen im Jagdgasthaus Egender in Schönenbach
Aussenanblick des Jagdgasthof Egender in Schönenbach

Hier tummeln sich bereits etliche Leute, Tagesgäste, die gerade frisch von den Loipen-Skiern, von den Wanderwegen oder mit dem Auto nach Schönenbach gefahren sind. Auch hier haben wir vorab wieder einen Tisch reserviert.

Mein Freund bekommt schon nach wenigen Minuten seinen grossen Käseeimer mit Käsknöpfle hingestellt. Mit etwas Verspätung erhalte ich mein Wiener Schnitzel. Damit wir am Nachmittag unseren Bus gut erreichen, ziehen wir mit etwas Eile unsere Jacken an.

Zurück geht es wieder auf dem gleichen Weg. Manchmal ist es doch interessant. Da läuft man eigentlich genau die exakte Route entlang und doch fällt einem manches nicht auf. Wie zum Beispiel, als wir über eine Brücke laufen und der Fluss mit den Bergen im Hintergrund einfach mal aussieht wie in Kanada. Oder jedenfalls so stell ich mir das dort vor. Ich selbst war noch nicht da. Aber das es die Landschaft auch hier in Österreich gibt. Grandios.

Der warme Apfelstrudel wartet bereits in Sibratsgfäll
Das könnte auch Kanada sein, ist aber im Bregenzerwald

Um nach Sibratsgfäll zu kommen, kannst du nun entweder wieder ab dem Skilift auf der asphaltierten Strasse entlang gehen. Es gibt aber auch noch einen präparierten Winterwanderweg der als Tobelrundweg ausgeschildert ist. Wir sind natürlich einen Schritt schneller zurück und sind viel zu früh wieder am Gasthaus Hirschen zurück.

Wir lassen uns bei unserem krönenden Abschluss mit Kaffee und Apfelstrudel verwöhnen. Der Bus kommt nämlich erst in 1,5 Stunden angerollt. Während wir warten, beobachten wir die anderen Gäste beim Kartenspielen und lauschen dem Fernseher im Hintergrund. Dort wird nämlich gerade Bob in Oberhof gefahren. Wir sind zwar nicht begeisterte Wintersport-Gucker, aber wenn was aus der Heimat kommt, kann man schon mal schauen. Einmal Kaffee bestellen wir nach.

Dann machen sich unsere müden Beine auf nach draussen. Der Landbus kommt pünktlich um 17:28 Uhr. Es geht los und wir fahren vom Dorfplatz in Richtung Hittisau. Wir werden zum Abschluss noch mit einem leuchtend rotem Himmel belohnt. Die Augen werden schon leicht schwer.

Das war ein toller Tag in der Natur.



Informationen zur kulinarischen Wanderung Sibratsgfäll – Schönenbach

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Gesamtdauer: ca. 7,5 Stunden mit Essens- und Fotopausen
Länge: ca. 16 km
Start & Ende: Gasthaus Hirschen Sibratsgfäll
Zwischenstation: Jagdgasthaus Egender
Aufstieg: 306 Höhenmeter Abstieg: 295 Höhenmeter

Umgang Bregenzerwald in Hittisau

Sonnenaufgang in Hittisau, die Sonne strahlt die Bergen im Hintergrund an während es im Tal noch dunkel ist
Was für ein Sonnenaufgang in Hittisau

Die kulinarische Wanderung gestern steckt mir noch ein wenig in den Füssen. Etwas langsam und mit einer Blase an der Innenseite meines rechten Fusses, ziehe ich die Schnürsenkel lang. Jetzt wird erstmal ordentlich gefrühstückt und dann gehts los.

Der Umgang in Hittisau, startet direkt an meinem Hotel – dem Hotel Krone am Dorfplatz. Zwischen meinem und dem Landhotel Hirschen führt eine lange Strasse (Rain) durch Hittisau. Diesem Weg folge ich erst einmal.

Der Morgen ist noch etwas frisch und ich habe meine Handschuhe im Hotel vergessen.

Mist. 

Meine Kamera halte ich auf meinem angewinkelten Arm, die andere Hand verstecke ich in meine Jackentasche. Nach 5 Minuten wechsle ich die Hand. Es ist einfach zu kalt.

Nach etwa 25 Minuten und 3x den Arm wechseln, erreiche ich die Hauptstrasse. Ich laufe nun wieder in Richtung Hittisau und sehe links von mir ein mini winziges Skigebiet. Es ist der Skilift Hittisberg. Der hat sicher dieses Jahr länger geschlossen, als geöffnet.

Da gehts dann auch schon rein und ich folge dem Schild „Winterwanderweg“. Ich höre schon die Traktorengeräusche und vermute: Hier wird fleissig gearbeitet.

Mit der Karte zielsicher beim Umgang in Hittisau
Blick beim Umgang in Hittisau auf das Dorf Hittisau im Bregenzerwald, schneebedeckte Wiesen und ein strahlend blauer Himmel
Ein wunderbarer Blick auf das Dorf Hittisau im Bregenzerwald

Ich bin mir selbst etwas unsicher, wo denn nun der Weg weiter geht. Meine Karte sagt mir, den steilen Berg rauf. Zu meiner Sicherheit halte ich Rücksprache mit dem Einheimischen Bauern. Der bestätigt mir dann, dass ich „danauf“ völlig richtig bin.

Es sind zwar nur ein paar Höhenmeter, aber der Aufstieg hat sich gelohnt. Ich sehe von hier oben auf ganz Hittisau. Besonders schön an diesem Morgen ist, dass ich beobachten kann, wie sich der Nebel ganz langsam verzieht.

Ein kurzer Gang durch das Wäldchen und schon stehe ich wieder in der Zivilisation. Das „Haus S.“ fällt mir direkt auf. Ich kann förmlich die Weisstanne noch riechen. Und wie gemütlich die es hier haben. Das Haus steht (fast) ganz allein und hat so einen wunderbar grandiosen Weitblick.

Da werd ich glatt neidisch!

Ab hier gehts immer der Nase nach und wieder in Richtung Dorfkern. Links sieht man schon von weitem den quadratischen Holzklotz. Hier beherbergt „Das Schiff“ sein Restaurant. Übernachten kann man hier übrigens auch. Das vorletzte Haus des Umgang in Hittisau ist das Frauenmuseum mit Feuerwehr im Keller. Die Nummer 9 und das grand finale ist das Gebäude für Betreutes Wohnen.

Das Schiff in Hittisau im Bregenzerwald
Weitere Umgänge bei Hittisau im Bregenzerwald

Insgesamt gibt es 12 kleine Wanderungen durch die Ortschaften im Bregenzerwald. Dabei liegt der Fokus immer darauf, wie die Menschen mit ihrem Lebensraum umgehen. Wie sich die ortstypischen Gestaltungsweisen im Laufe der Zeit verändert haben. In den Mittelpunkt werden hier nicht nur die Landschaft und die Häuser gestellt, sondern sogar die ganz normalen Dinge, wie Getränke und Speisen.

Folgende Orte führen dich durch ihre Geschichte und ihr Aussehen:

  • Schoppenau
  • Au
  • Mellau
  • Bezau/Reuthe
  • Bizau
  • Schwarzenberg
  • Andelsbuch
  • Egg
  • Lingenau
  • Langenegg
  • Krumbach

Voll schön, dass man sich bei dem Umgang immer zu Fuss fortbewegt. So kann man die Gegend in leisen Schritten erkunden und kann sogar mit dem einen oder anderen Einheimischen noch in Kontakt kommen.

Der Umgang ist im Winter (fast), auch der Winterwanderweg „Hittisauer Rundweg“. Du kannst aber auch am Gemeindeamt (Nr.2)  einfach weiter geradeaus laufen und der Loipe folgen. Der Umgang dauert etwa
1.5 Stunden + 30 Minuten solltest du zusätzlich für Fotostopps einrechnen. Auf und Abstieg sind 110 Höhenmeter.

Der Sinnesweg in Hittisau

Du wirst ganz sicher auch an einigen Stellen des Sinnesweges vorbeilaufen. Wenn du also mal ganz achtsam sein und bewusst wahr nehmen möchtest, solltest du den Sinnesweg in Hittisau gehen. Hier wird der Körper mal wieder so richtig gefordert. Du wirst eingeladen zu tasten, zu riechen, zu hören, zu schmecken und zu sehen.

Hier erfährst du noch mehr darüber.

Wandern durch den Naturpark „Nagelfluhkette“ (mit einem Ranger)

Mit einem Lächeln auf den Lippen, begrüsst uns Matthias ganz herzlich am Gemeindehaus. Gemeinsam fahren wir über Reute in Richtung Lecknertal. Die ersten Meter ging es nach dem üppigen Frühstück etwas steil nach oben. So aus der Kalten heraus, blieb mir da mal fix die Puste weg. Zum Glück musste Frau Maier mal und so nutzte ich die kurze Pause zum Einsammeln, um mal tief Luft zu holen.

Keine Angst, der Weg ist ansonsten ganz gemütlich!

Matthias sagt, dass er als Ranger hier im Naturpark Nagelfluhkette mehr mit Menschen, als mit Tieren zutun hat. Seine Aufgabe liegt vor allem darin, die Menschen aufzuklären, für einen guten Umgang mit den Wildtieren. Die Ranger im Naturpark haben so Wildschutzgebiete, Wald-Wild-Schongebiete und Wildruhezonen geschaffen. Deshalb ist es wichtig, die Verhaltensregeln zu kennen und anzuwenden.

  • Hund an die Leine
  • Bleibe auf den Wegen und folge den Routen
  • Respektiere die Schutzgebiete
  • Meide die Dämmerungsstunden (dann gehen die Tiere nämlich auf Nahrungssuche)
  • Rücksichtsvoller Umgang mit anderen Wanderern, Sportlern und Landwirtschaftern

Wusstest du, dass sich Birkhuhn, Auerhuhn, Haselhuhn und andere Wildtiere hier ganz besonders wohlfühlen?

Damit wir als Wanderer, Schneetourengänger, Ski- oder Snowboardfahrer oder Schneeschuhläufer wissen, wo sich diese Zonen befinden, gibt es Informationstafeln. Das nennt man Besucherlenkung. Ausserdem sind die Aufgaben eines Rangers im Naturpark Nagelfluhkette Bildungsarbeit, Naturschutz und Landschaftspflege, Erfassen seltener Arten, Öffentlichkeitsarbeit und die Naturparkschule.

Ein grosses Thema also: Lernen und Lenken. Wenn du noch mehr zur Arbeit der Ranger oder zur Nagelfluhkette wissen möchtest, dann gibt es viele Informationen auf deren Website.

Wanderwege rund um Hittisau sind im Lecknertal im Naturpark Nagelfluhkette, Ranger Matthias erklärt die Informationstafel
Besucherlenkung im Lecknertal: Ranger Matthias erklärt uns die Infotafel

Wanderweg durchs Lecknertal

Start ist in Reute. Ich bin verzaubert von den Häusern und der herrlichen Aussicht. Matthias sagt, dass man schon in Reute geboren sein muss oder mindestens Familie dort haben muss, um dort überhaupt ein Haus zu bekommen. Tja Reute, das wird dann wohl nichts mit uns.

Von der Strasse, gehts ab auf einen nicht geräumten Schneepfad. Wir stoppen mit dem Auto.

Motor aus, Rucksack auf.

Zum Schutz der Tiere, bleibt Frau Maier heute an der Leine. Eigentlich liebt sie es sehr im Schnee zu tollen. Wir kommen schon an der ersten Info-Tafel vorbei die uns zeigt, wo die Ruhezonen für die Tiere liegen.

Es eröffnet sich eine Wiesenfläche, die aber gerade wunderbar herrlich verschneit ist. Rund herum sind die Tannenbaumzweige mit Schnee bedeckt – So wie ich es auf einer Winterwanderung liebe.

Der Weg ist ziemlich einfach und führt immer geradeaus. Der Winterwanderweg führt vorbei an verschlossenen Häusern, die sicher nur im Sommer genutzt werden. Denn hier sind viele Alpen, die den leckeren Käse aus der Region herstellen. Sogar eine „Hundetoilette“ zum Nachfüllen der Beutel und wegschmeissen der Hinterlassenschaften sehe ich 2x auf dem kurzen Stück.

Bravo Lecknertal!

Wir laufen noch bis zum Lecknersee und philosophieren darüber, dass es diesen See wohl schon bald nicht mehr geben wird. Währenddessen packe ich Frau Maier in ihre neue Jacke ein. Sie zittert nun leicht. Wir beschliessen wieder zurück zum Auto zu gehen.

der Lecknersee ist durch den Schnee nicht mehr zu sehen, rundherum befinden sich die Berge mit Tannen in der Nähe von Hittisau
Der Lecknersee im Lecknertal
Infos zur Wanderung im Lecknertal

Dauer: etwa 2 Stunden + Fotostops
Wegstrecke: ca. 7.5 KM
Kondition: einfach
Höhendifferenz: 170 Höhenmeter Auf- und Ab

Die Route findest du auf Komoot

Ausflüge rund um & in Hittsau im Bregenzerwald

BUS:STOP Krumbach

Bushaltestelle mit Haltestellenschild, eine Frau fotografiert in den Himmel und macht ein Foto mit ihrem Smartphone in Krumbach
#influencerlife während meines Besuchs im Bregenzerwald – Foto: Dominic Wolf

Obwohl Krumbach mit nur 1000 Einwohnern wirklich noch ein Dorf ist, so sind die „Wartehüsle“ wohl doch eher ungewöhnlich. Aber die Krumbacher, die sind mutig und lassen sich gern auch auf verrückte Ideen ein. Deswegen stehen in und um Krumbach ganz aussergewöhnliche Haltestellen.

Architekten aus Chile, Spanien, Belgien, China, Japan, Norwegen und Russland haben sie gemeinsam mit regionalen Architekten entworfen. Sie wurden eingeladen und haben sich von der Landschaft Krumbachs und dem Bregenzerzwald inspirieren lassen. Für mich hat jede Bushaltestelle sogar einen Touch aus dem Land des jeweiligen Architekten.

Versuch doch einmal herauszufinden, ob du erkennst, aus welchem Land der Architekt wohl stammt. 

So zum Beispiel die Haltestelle, die die Norweger entworfen haben. Das erinnerte mich im oberen Stockwerk sofort an eine Saunalandschaft. Alles aus Holz, mit einer Stufe und einem grossen Ausblick. Nicht etwa in die blanke Natur, sondern auf den dahinter liegenden Tennisplatz.

Oder das Wartehäuschen in Oberkrumbach, was der Russe designt hat. Irgendwie sieht die Haltestelle eher aus wie ein Wachturm an einer Grenze. Direkt habe ich an einen Grenzturm zwischen der ehemaligen DDR und BRD gedacht. Wahrscheinlich hat Alexander Brodsky das aber nicht so gemeint.

Werkraum Bregenzerwald

Blick in das Café und Restaurant des Werkraum Bregenzerwald in Andelsbuch in der Nähe von Hittisau
Blick in das Werkraum Haus im Bregenzerwald

Stell dir vor du bist Handwerker. Du lebst im Bregenzerwald und bist Unternehmer. Genau, du weisst, dass es noch andere gibt, die auch Tischler, Grafiker, Fleischer (Metzger), Dachdecker oder anderes sind. Aber hier im Bregenzerwald denkt man nicht an Konkurrenz.

Hier wird sich zusammengeschlossen. 

Nur so schaffen sie es, dass sie Bauprojekte, Häuser direkt schlüsselfertig abgeben können.

Das Werkraum Haus Bregenzerwald gibt es bereits seit 2013 in Andelsbuch. Hier wird sich nicht nur getroffen, hier wird auch ausgestellt und diskutiert. Ausserdem darf man hier an internen Vereins-Wettbewerben teilnehmen und an Forschung und Entwicklung dabei sein.

Natürlich hat man im ländlichen Raum immer damit zu kämpfen, dass man sich die jungen Leute auch dabehält. Das sie für eine Lehre in der Gegend bleiben und nicht in die Stadt abwandern. Es muss attraktiv gestaltet werden. Das hat der Bregenzerwald geschafft. Cornel Hess, Geschäftsführer des Werkraum, sagt: „Die Menschen hier sind mutig und selbstbewusst“.

Die Werkraum Schule

Gemeinsam mit der Bezauer Wirtschaftsschule betreiben sie die Werkraum Schule. Die Ausbildung geht 5 Jahre. In der Schule lernt man nicht nur das Handwerk, sondern auch das Kaufmännische. Das vereinfacht es, dass man sich nach der Lehre selbstständig machen kann. Zusätzlich erhält man noch den Schulabschluss der Handelsschule.

Richtig cool ist, dass man in den ersten beiden Jahren in verschiedenen Betrieben schauen kann, welches Handwerk einem richtig gut liegt. Wie eine Art Praktikum, nur eben über einen längeren Zeitraum.

Alte Traditionen mit dem Modernen vermischen

Sie sagen nicht zu den Alten, dass sie gänzlich auf alte Traditionen verzichten. Sie versuchen das Moderne und Neue mit dem alten, traditionellen zu verbinden – „Wir ehren das Alte und grüssen das Neue“ Und das kann man sehr gut am gegenüberliegenden Gemeindehaus in Andelsbuch erkennen.

Das Werkraum-Haus erinnert von aussen ein wenig an eine grosse Haltestelle. Man möchte direkt reingehen. Der Architekt Peter Zumthor hat es extra so gestaltet, dass es eine 360 Grad Glasfront gibt. Von aussen kann man reinschauen – egal ob du gerade zu Fuss, mit dem Fahrrad oder Auto unterwegs bist. Sozusagen das Schaufenster zur Handwerkskultur im Bregenzerwald.

Gerade wurde die alte Ausstellung abgebaut und jetzt läuft die neue in Vorbereitung. Ab dem 18.03.2023 beginnt die Ausstellung mit Architekturmodellen aus dem Atelier von Peter Zumthor. Der Mann, der das Werkraumhaus geplant hat.

Weitere Infos zum Werkraum Bregenzerwald

Werkraum Haus Andelsbuch
Hof 800
6866 Andelsbuch

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 10 – 18 Uhr, Samstag: 10 – 16 Uhr
Telefon: +43 (0) 5512 263 86
Mail: info@werkraum.at
Eintritt Ausstellungen: 7.50€ regulär, 5€ ermässigt

Frauenmuseum Hittisau

Blick von Aussen auf das Frauenmuseum in Hittisau
Blick von Aussen auf das Frauenmuseum in Hittisau im Bregenzerwald

Hittisau, ein Ort mit 2000 Einwohnern und hier steht ein Frauenmuseum?

Und dann noch das erste und einzige in ganz Österreich?

Das Frauenmuseum in Hittisau ist tatsächlich 2000 beschlossen wurden. Die Gemeinde wollte ein Museum eröffnen und brauchte ein neues Feuerwehrhaus. Elisabeth Stöckler schlug vor – Man könne doch anstatt eines Heimatmuseums, einfach ein Frauenmuseum gründen.

Einstimmig angenommen.

Heute sind Feuerwehr, Musikschule und Frauenmuseum in Hittisau unter einem Dach. Im Museum gibt es 2 mal im Jahr Ausstellungen zu frauenspezifischen Themen. Wobei die Ausstellung im Sommer länger ist, als im Winter.

Aktuell und noch bis zum 18.06.23 gibts ein Bild-Ton-Projekt „Zwischen den Welten“ von Nurith Wagner-Strauss zu sehen und zu hören. Nimm dir etwas Zeit mit. Jede Geschichte der 23 Frauen läuft etwa 20 Minuten.

Adresse: Platz 501, 6952 Hittisau
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag: 10 – 17 Uhr
Eintritt: Erwachsene 9.50 € , Ermässigt 8.50 €

Hittisau Unterkunft

Hotel Krone 4*

Blick von Aussen auf das Hotel Krone in Hittisau
Blick von Aussen auf das Hotel Krone in Hittisau im Bregenzerwald

Ich drücke gegen die gläserne Eingangstür, laufe die Holztreppe nach oben.

Ein Geruch von frischem Nadelduft steigt mir in die Nase. Ich fühle mich, als würde ich durch einen wunderschönen Wald laufen. Wenn ich jetzt die Augen schliessen würde, könnte ich nicht sagen: „Bin ich jetzt im Hotel, oder bin ich gerade auf einem Spaziergang?“

Das Hotel Krone* ist nicht trendysmartcosycool, sondern geht mit der Zeit. Ursprünglich im Jahre 1838 hat das heutige Hotel als Gerichtsgebäude den Hittisauern gedient. Es befindet sich bereits in Hand der vierten Generation. Die Zimmer sind in Zusammenarbeit mit dem Werkraum Bregenzerwald entstanden.

Mit Weinen kennt man sich hier bestens aus und wenn du mal lieb fragst, darfst du sicher in die Wein-Schatzkammer. Am Nachmittag gibts Tee, Kuchen und Lektüre im Kaminzimmer. Tagesaktuelle Zeitungen liegen sowieso immer aus. Das besondere: Am Nachmittag wird die Sauna im Garten eingeheizt.

Deine Übernachtung im Hotel Krone hier buchen*

Die Bregenzerwald Zimmer im Hotel Krone Hittisau
Einblick in das Bregenzerwald Zimmer des Hotel Krone in Hittisau
Urlaub übernachten in Hittisau im Bregenzerwald: Einblick in das Bregenzerwald Zimmer des Hotel Krone

Das Zimmer erinnerte mich auch gleich ein wenig an ein Chalet. Es hätte auch irgendwo auf einem Berg stehen können. Die Wände und Böden mit Holz bedeckt. An den Fenstern sind Vorhänge, so typisch für ein Bergchalet. Zum Glück gibt es hier keinen Fernseher. Der passt nämlich so gar nicht hier rein.

Dafür kannst du dich mit Musik aus dem Radio bespielen lassen. Und es gibt keine fette Deckenbeleuchtung, sondern viele kleine Lampen zum anschalten. So ist das Licht immer etwas gedämpfter. Tatsächlich haben das mein Freund und ich auch so Zuhause.

Buchen kann man die Übernachtung plus Frühstück oder als Halbpension. Beim Essen könnte ich ja sowieso stunden sitzen. Zum Frühstück gibts eine feine Auswahl an Käse, Wurst, Marmeladen und Aufstrichen. Käse und Wurst stammen aus der Region. Die Marmeladen und Aufstriche sind hausgemacht. Das Servicepersonal ist immer aufmerksam. Auf dem Frühstückstisch steht die hauseigene „Zeitschrift“, mit aktuellen News, Wetter und einem Tagesgedicht.

Aus der Seele des Hauses kommt das 4-Gang Menü

Das Abendessen wird immer als 4-Gang Menü serviert. Einen Salat vorab, dann eine Suppe, die Hauptspeise und natürlich ein Dessert. Das klingt jetzt alles ziemlich einfach – aber der Geschmack. hmmmm…. Am Sonntag Abend sitzen wir dann nicht im neuen Restaurant, sondern in der alten Stube. Hier knarzt der Fussboden schön rustikal und die Decke ist so niedrig, dass man sie mit den Händen erreichen kann.

Klassisch gibt es Käsknöpfle aus einem alten Holzeimer, der sogenannten „Gepse“. Früher als Bauer hatte man nicht viel Geschirr. Irgendwo musste man ja die Masse an Essen unterbekommen. So nahm man einfach die alten Holzgefässe zum Käse machen und packte die Käsknöpfle da rein. Die Tradition zieht sich bis heute so durch.

Adresse: Am Platz 185, 6952 Hittisau
Telefon: +43 (0)5513 6201
Mail: gasthof@krone-hittisau.at

☞  Übernachtung buchen*

Anreise nach Hittisau im Bregenzerwald

Blick auf den gelben Landbus im Bregenzerwald an der Haltestelle Hittisau Dorf mit gelbem Briefkasten im Vordergrund
Mit diesem Landbus Bregenzerwald sind wir von Hittisau nach Bregenz gefahren

Bus & Bahn

Wir sind aus der Zentralschweiz mit dem Zug nach Bregenz gefahren. Umgestiegen sind wir nur 3x. Der Zug fährt über Luzern, Zürich und dann direkt nach Bregenz. Es gibt aber auch Verbindungen über München.

Ab Bregenz fahren Überlandbusse direkt nach Hittisau und Umgebung. Dabei kostet eine Fahrt für dich gerade mal 5.50 € und für den Hund 2,80 €. Für knapp 50 Minuten Fahrt ein wirklicher Schnapper.

Der Überlandbus von Bregenz oder Dornbirn fährt jede Stunde ohne Umsteigen nach Hittisau. Ausserdem gibt es Busverbindungen aus Oberstaufen in Deutschland.


Auto

Hittisau liegt nur wenige Kilometer von der Deutschen, der Liechtensteiner und der Schweizer Grenze entfernt. In weniger als einer Stunde bist du ausserdem an dem Bodensee. Wir hätten mit dem Auto für die knapp 200 Kilometer etwa 2,5 Stunden gebraucht.

Natürlich ist es immer ein wenig flexibler und unkomplizierter, wenn man mit dem eigenen Auto anreist. Wenn man aber das Programm am Wochenende machen möchte wie wir, kommst du wirklich gut mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln hin und her.

 

Weitere Reiseempfehlungen für dich:

Winterwandern in der Schweiz: 12 sonnige Wanderungen mit Aussicht
Winterwandern im Toggenburg: Eine romantische Runde mit Blick auf die Churfirsten
Hall in Tirol Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, die sich wirklich lohnen


Dieser Beitrag enthält Werbung. Zu der Reise nach Hittisau im Bregenzerwald wurde ich von Bregenzerwald Tourismus und Österreich Werbung eingeladen. Meine Meinung bleibt davon unberührt und ich habe ausschliesslich meine eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.


Warst du denn schon mal in Hittisau im Bregenzerwald ? Was hast du noch gesehen oder wenn du mal nach Hittisau im Bregenzerwald  reist, was wirst du dir anschauen? Schreib es mir gern in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 comments

  1. Hallo Lisa

    Habe noch nie etwas von Hittisau gehört, bis jetzt ;-).

    Muss schon sagen, du machst einen super Job. So gut und umfangreich beschrieben wie schon lange nicht mehr gesehen.

    Werde ab und zu bei dir vorbei schauen.

    Liebe Grüsse

    Rolf

    1. Lieber Rolf

      Danke dir für die Blumen. Das ist super lieb von dir und freut mich total, dass du jetzt schon quasi ein kleiner Fan geworden bist. Freu mich sehr, wenn du wieder vorbeischaust.

      Aktuell plane ich gerade einen Newsletter, damit keiner mehr einen Beitrag verpasst.

      Liebe Grüsse
      Lisa

  2. Hallo Lisa

    Wie du weisst, bin ich grosser Bregenzerwald-Fan. Zuletzt war ich 2020 in der Gegend unterwegs, mich zieht es meist nach Au. Danke für die vielen Erinnerungen … vor allem die köstlichen Käsknöpfle im Jagdgastof Engeder. Ich glaube, es gibt wenige Regionen, die so innovativ sind und es verstehen, Tradition und Moderne (z.B. in der Architektur) so perfekt zu verbinden.

    1. Liebe Carola

      Ja, da gebe ich dir vollkommen recht. Sie verstehen es wirklich beides gut miteinander zu vereinen und etwas grossartiges zu Schaffen.
      Vielleicht verschlägt es dich ja bei deiner nächsten Reise nach Hittisau. Dann freue ich mich natürlich, wenn ich dir den einen oder anderen Tipp mitgeben kann.

      Liebe Grüsse
      Lisa