Type and press Enter.

Reisetipps Fuerteventura: Infos und Tipps für deinen Urlaub

Das ganze Jahr Badeurlaub machen bei (fast) konstanten Temperaturen über 20 Grad. Kurze Flugzeiten aus Deutschland, Österreich und Schweiz. Ein vielseitiges Land mit seinen Vulkanhügeln, einzigartigen Ziegen(käse) und karge Landschaft. Egal ob Strandtuch ausrollen am Sandstrand oder Surfen auf den schönsten Wellen – Fuerteventura ist sicher auch was für dich! Für einen unvergesslichen Urlaub, habe ich dir die besten Reisetipps für Fuerteventura zusammengestellt.

Allgemeine Reisetipps für Fuerteventura

Fuerteventura gehört zu den Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Sie liegt etwa 120 km westlich von Marokko und gehört insofern geografisch gesehen zu Afrika. Die Vulkaninsel lockt jedes Jahr viele Urlauber, Surfer, Kiter und Segler an. Denn nicht nur die kilometerlangen Sandstrände, sondern auch der ganzjährige Wind, sorgt für einen abwechslungsreichen Bade- und Aktivurlaub.

Seit 1993 gehört Fuerteventura amtlich zur EU und die offizielle Landessprache ist Spanisch. Dennoch kommst du mit Deutsch oder Englisch auf der Insel sehr gut weiter. Viele Spanier freuen sich natürlich, wenn man sich bemüht in ihrer Sprache zu sprechen. Wie übrigens in vielen Ländern dieser Welt auch.

Fuerteventura Tipps - eine Menschenleere Strasse
So sehen die typischen Straßen auf Fuerteventura aus – endlos und leer

Bereits 3000 vor Christus besiedelten Berberstämme aus Nordafrika die Insel. Sie lebten in einfachen Steinhäusern und Höhlen. Sie ernährten sich von Ziegenfleisch und Fisch, in den höheren Gegenden betrieben sie Ackerbau. Hingegen dessen, erkundeten und eroberten erst zu Beginn des 15. Jahrhunderts die Spanier Fuerteventura.

Die Bewohner der Insel nennen sich übrigens Majos oder Majoreros. Nachdem eine Hungersnot im 18. Jahrhundert ausgebrochen ist, wanderten daraufhin 6600 Bewohner aus. Heute leben etwa 118.500 Menschen (Stand 2018) auf der Vulkaninsel Fuerteventura.

Fuerteventura wird besiedelt von Sukkulentenbüschen, Kandelaberwolfsmilch, Palmen, Mimosen und Tamarisken. Doch durch die besondere geologische Beschaffenheit der Insel und des geringen Niederschlages, schaffen es nur wenige Pflanzen Wurzeln zu schlagen und zu wachsen. Aber gefährliche Tiere gibt es übrigens nicht. Dafür niedliche, nordafrikanische Streifenhörnchen. Ansonsten finden Fledermäuse, Kaninchen, verschiedenste Vogelarten und sogar Delphine auf oder rund um Fuerteventura ihr zu Hause.

Anreise auf die Kanarische Insel Fuerteventura

Mit einer Flugzeit von gerade mal 4 Stunden, ist Fuerteventura ein wirklich sehr beliebtes Ferienziel. Gerade wenn du nicht gern oder lange fliegen magst, dann kommst du entspannt mit einem Direktflug von Edelweiss am Dienstag, Donnerstag oder Sonntag auf die Vulkaninsel.

Landen wirst du am einzigen Flughafen auf der Insel, dem Aeropuerto de Fuerteventura (FUE), im Norden der Insel. Um zu deiner Unterkunft zu gelangen, rate ich dir direkt einen Mietwagen ab Flughafen zu buchen.

Eine gültige ID, ein gültiger Personalausweis oder dein Reisepass reicht, um auf Fuerteventura zu reisen. Die Dokumente sollten eine Gültigkeit von mindestens 3 Monaten haben. Wenn du dich länger als 3 Monate auf der Insel aufhalten möchtest, ist ein Visum einzuholen.

EU-Bürger müssen sich zudem in dem Ausländerregister “Registro de Extranjeros” eintragen lassen. Hast du eine Eintragung in dem Register erhalten, bekommst du Sonderkonditionen wie Einheimische auf Reisen mit dem Flugzeug oder zur Überfahrt mit den Fähren auf die Nachbarinseln.

Klima und Wetter auf Fuerteventura

Da Fuerteventura geografisch zu Afrika gehört und auf der Höhe der Sahara liegt, hast du hier das ganze Jahr über wunderbar warmes Wetter. Die Temperaturen klettern eher selten unter 15 Grad. Optimales Bade- und Reisewetter ist von März – November. Von Dezember bis Februar kommt es öfters mal zu Regenschauern.

Die Temperaturen bewegen sich aber von 14 Grad bis 35 Grad. Es wird also nie richtig kalt und ist, dank des Windes, auch sehr angenehm zu ertragen. Manchmal kann der Wind sehr heftig sein und Windstärken von 50 km/h mit sich ziehen. Dann solltest du auf jeden Fall eine lange Hose und einen Pullover oder Windjacke anziehen, denn gerade am Abend oder in der Nacht kann das ziemlich kalt werden.

Abendstimmung auf Fuerteventura
Abendstimmung auf Fuerteventura

Wenn du Glück hast und zu einer Zeit im Urlaub bist, an dem das Wetterphänomen “Kalima” herrscht, dann stelle dich auf Hitze und Windstille ein. So kann es schnell einmal vorkommen, dass das Thermometer von 20 auf 30 Grad, innerhalb eines Tages, steigt. Das Kalima ist ein heisser und trockener Sandsturm, kommend aus der Sahara.

Leider ist es so, dass das Trinkwasser mehrheitlich aus dem salzigen Meereswasser gewonnen und stark mit Chlor zugesetzt wird. Somit ist es nicht empfehlenswert das Leitungswasser zu trinken. Supermärkte bieten in der Regel grössere Wasserkanister (in Plastikkanistern) an, die zum Verzehr geeignet sind. Somit kann es für dich schwierig werden, nachhaltig auf der Insel unterwegs zu sein.

Reisetipps Fuerteventura – Fortbewegung

Mietwagen

Direkt bei Ankunft am Flughafen auf Fuerteventura, am besten im Voraus auf Skyscanner* oder Check24* gebucht, holst du dir deinen Mietwagen beim entsprechender Veranstalter ab. Führerausweis und Reisepass müssten vorgelegt werden, ebenso eine Kreditkarte. Die grossen Anbieter vermieten den Mietwagen meist Voll-Voll.

Steht der Tank auf Halbvoll, musst du das Auto auch wieder mit einem halb vollen Tank zurückbringen. Wenn der Tank komplett voll ist, dann natürlich auch wieder mit komplett vollem Tank zurück. Ansonsten legst du nach der Rückgabe ordentlich drauf und erhältst eine teure Nachzahlung für das Tanken durch einen Mitarbeiter.

Manche Autoanbieter geben an, dass die Autos nicht auf Schotterstrassen oder am Strand zu fahren sind. Besonders im Süden der Insel (Richtung Faro de Jandia und Cofete) sind unbefestigte Strassen zu finden, die du aber eigentlich gut befahren kannst. Einfach auf grössere Löcher acht geben und die grossen, spitzen Steine grossflächig umfahren.

Ansonsten kannst du dir auch einen Jeep oder 4×4 bestellen, dann kannst du dich easy auf allen Strassen der Insel fortbewegen. Ein zu tiefes Auto solltest du nicht anmieten, da sonst das Erkunden und der Spass vom Entdecken verloren gehen könnte.

Reisetipps für Fuerteventura – Geschwindigkeiten beachten:

  • Autobahnen 120 km/h
  • Innerhalb Ortschaften 50 km/h
  • Auf Bundesstrassen 90 km/h

Parken:

  • weisse oder gelbe Linien bedeuten ein eingeschränktes Halten
  • bei blauen Linien, ein Parkticket lösen
  • nicht vor Mülltonnen parkieren, dort wird gern abgeschleppt

Der Promillewert von 0,5 sollte nicht überstiegen werden. Es gilt zudem rechts vor links, falls nicht anders ausgeschildert, und in dem Kreisverkehr ist dem Fahrzeug von links immer Vorfahrt zu gewähren.

Tipps für die Ostküste auf Fuerteventura gibts hier

Besuch im Käsemuseum Reisetipps für Fuerteventura
Reisetipps für Fuerteventura ist ein Besuch im Käsemuseum

Bus

Wenn denn mal einer kommt…

Ja, ich sass auch mal über eine Stunde am Häuschen und wartete auf einen Bus, obwohl laut Plan in dieser Zeit mindestens zwei hätten kommen müssen. Das Busfahren hat mich aufgrund des Nichtkommens und seiner Unflexibilität nicht überzeugt.

Als ich dann doch einen Bus erwischen konnte, der auch noch in die richtige Richtung fuhr und pünktlich an der Haltestelle ankam, überzeugte mich dieser mit seinem Preis. Die Strecke Morro Jable – Esquinzo kostet gerade einmal 1.20 € (1.30 CHF). Vergleich: Eine Taxifahrt mit gleicher Strecke liegt bei etwa 6 – 8 €.

Wenn du dich gern umweltfreundlich und kostengünstig fortbewegen möchtest, dann findest du HIER die Buspläne der ganzen Vulkaninsel. Theoretisch kommst du an jede Ecke der Insel, sogar an den Strand nach Cofete fährt ein Unimog durch die Huckelpiste. Zweimal am Tag fährt ein Bus von Morro Jable nach Cofete und 2x wieder zurück.

Währung auf Fuerteventura

Auf der Vulkaninsel kannst du seit 2002 mit Euro-Noten zahlen. Problemlos kannst du in Städten Bargeld abheben oder auch mit deiner Maestro, Visa, Mastercard oder American Express in Restaurants, Bars oder Museen bezahlen. Banken “bancos” findest du in grösseren Ortschaften und Feriengebieten, wobei viele Mitarbeiter der Banken auch gut Deutsch und Englisch sprechen.

Weitere Reisetipps für Fuerteventura

Westküste Fuerteventura: Highlights, Tipps und Hotelempfehlungen
Fuerteventura Süden – Sehenswürdigkeiten, Insidertipps & Empfehlungen
Die 6 schönsten Strände auf Fuerteventura
Fuerteventura Ostküste: Sehenswürdigkeiten abseits der Touristenpfade
Fuerteventura Norden: Tipps für Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Kosten einer 7-tägigen Fuerteventura Reise

  • Mietwagen für 7 Tage – ca. 100 € (109 CHF)
  • Benzinkosten – ca. 1.05 €/Liter (1.15 CHF)
  • Tapas – 5 – 10 € (5.50 – 10.95 CHF)
  • Hauptspeisen – ca. 12 – 19 € (13.15 – 20.80 CHF)
  • Unterkünfte – ab 40 €/Nacht (43.75 CHF)
  • Busfahrt – ab 1.20 € (1.30 CHF)
  • Eintritt Museum – 4 – 6 € (4.40 – 6.60 CHF)
Blick auf das historische Dorf Betancuria

Reisetipps Fuerteventura – Spezialitäten, die du unbedingt probieren solltest

Ziegenkäse

Eine der vielen Farmen war ich nicht besuchen, dennoch habe ich sehr oft Tapas mit typischen Ziegenkäse aus Fuerteventura auf meinem Tisch stehen gehabt. Den Käse den du hier bekommst, wurde sogar mehrmals angepriesen als “bester Ziegenkäse Spaniens”. Für die ausgezeichnete Qualität des Ziegenkäses sind natürlich die Ziegen entscheiden.

Und das sind hier die sogenannten „cabra majorera“, welche als weltweit produktivste Ziegenrasse gilt. Auf der Insel befinden sich über 30 verschiedene Arten von Ziegen, die du immer mal wieder auf einer Tour durch das Land beobachten kannst. Mein Tipp an dich: Unbedingt den Ziegenkäse mit der Kaktusmarmelade oder Mojo probieren.

Kennst du schon die Ostküste auf Fuerteventura?

Mojo

Eine kleine Geschichte vorweg: Ich kann mich noch an das erste Mal erinnern, als ich bei einer Freundin Mojo Rojo probiert habe. Es war köstlich und ein einmaliger Geschmack auf meiner Zunge.

Übrigens wird das “j” im spanischen wie ein “ch” ausgesprochen. Du glaubst nicht, wie sich eine Freundin von mir auf dem Boden gekugelt hat, als ich das erste Mal in meinem ostdeutschen Dialekt die Mo(tsch)o ausgesprochen habe.

Mojo gibt es in verschiedenen Variationen und ist eine kalte Sauce aus Fuerteventura (oder auch von den kanarischen Inseln). Besonders lecker schmecken die kanarischen Kartoffeln mit der Sauce. Hergestellt wird sie aus einfachen Zutaten wie Öl, Essig und Knoblauch. Doch erst die Zusetzung von scharfen Gewürzen und Kräutern, machen sie zu einer genüsslichen Spezialität.

Zu den Variationen zählen Mojo verde (mit Peterlie und Korianderkraut), Mojo Rojo oder auch Mojo picante (mit Paprika und spanischen Pfeffer), Mojo palmero (mildere Variante von Mojo Rojo) und Mojo de Queso (mit Käse und Kümmel).

Kanarische Kartoffeln

Die typischen kanarischen Kartoffeln werden auch liebevoll Runzelkartoffeln “papas arrugadas” genannt. Deine Kartoffeln kochst du in sehr salzigem Wasser (100g Salz, 400ml Wasser) mit der Schale. Am Ende setzt sich das Salz an die Schale der Runzelkartoffel und das Wasser verdampft vollständig. Zusammen mit der Mojo Sauce, kommt die kanarische Kartoffel als leckere, kulinarische Tapas Spezialität daher.

Reisetipps für Fuerteventura sind die viele Miradors auf der Insel

Marmelade

Die Kanarische Marmelade kann ich dir als kleinen schlemmerhaften Ausflug zur Brotzeit unbedingt empfehlen. Verschiedenste, teils abgefahrene, Mischungen des kanarischen Kaktus, bekommst du auf deinen Frühstückstisch. Besonders ans Herz legen möchte ich dir die reine Kaktus Marmelade, die Bananen Marmelade und die Kaktus-Orangen Marmelade.

Salz

Natürlich mehr in Form von einem Museum. Wie die Gewinnung des Salzes funktioniert, kann direkt vor Ort beobachten werden. Dort kannst du in dem kleinen Shop natürlich Salz für zu Hause einkaufen. Entweder in einem Sack unterschiedlicher Gewichtsklassen oder in einem praktischen Porzellanbehälter.

Eine letzte Salzgewinnungsanlage befindet sich noch auf der Vulkaninsel auf Fuerteventura. Diese kannst du sogar besuchen.

Mein Reisetipp für Fuerteventura: Kombiniere den Besuch in dem „Museo de la Sal“ mit einem Besuch in der Hauptstadt Puerto del Rosario.

Salz wird hier wirklich bei jedem Essen verwendet. Meine absolute Lieblingsspezialität sind die Pimientos de Padron. Das darf bei deiner Tapas Auswahl auf gar keinen Fall fehlen.

Tipps für deinen Besuch im Museo de la Sal

Reisetipps Fuerteventura – Unterkünfte finden

Budget

Ferienwohnung Bristol Sunset Beach* – Corralejo
Ferienwohnung Aloe Studio* – Corralejo
Loft-Ferienwohnung Loft Armony* – Villaverde (La Oliva)
Zimmer Ajuy Tortuga House* – Ajuy
Ferienwohnung El Aceitún Holiday Homes Canarias* – Gran Tarajal

Mittelklasse

Ferienwohnung Vivienda „Airam“* – Puerto del Rosario
Ferienhaus Suite La Oliva* – La Oliva
Zimmer H10 Ocean Dunas – Adults Only* – Corralejo
Villa Tayu Eco Villa* – Villaverde (La Oliva)
Villa Villas Caleta Beach & Golf* – Costa de Antigua

Obere Preisklasse

Villa Villas Veaco Bahia Azul* – Corralejo
Suite KATIS Villas Boutique Fuerteventura* – Corralejo
Villa Casa Julia* – El Cotillo
Villa La Laguna* – Lajares


Diese Beiträge über Fuerteventura solltest du unbedingt noch lesen:



Hast du noch weitere Reisetipps für Fuerteventura? Welche Ecken hast du bei deiner Reise erkundet? Schreib es mir in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert