Type and press Enter.

Porto Sehenswürdigkeiten: Was du gesehen & gegessen haben solltest

Porto Sehenswürdigkeiten, Ausblick auf Brücke Ponte Dom Luís I und Ribeira Altstadt von Porto

Wenn du das erste Mal in Porto sein solltest, dann findest du hier die schönsten Sehenswürdigkeiten. Natürlich gebe ich dir Restaurant Tipps und Empfehlungen und wo du übernachten kannst. Porto Sehenswürdigkeiten lassen sich am besten zu Fuss entdecken, aber eine Fahrt mit der berühmten Tram solltest du trotzdem machen. Viel Spaß während deinen 3 Tagen in Porto.

Porto Sehenswürdigkeiten im Überblick


Ich muss zugeben, ich habe mich noch nie so schlecht auf eine Reise vorbereitet, wie die nach Portugal. Was natürlich fest geplant war ist ein paar Tage in Lissabon zu verbringen und am Ende der Reise in Porto zu landen. Denn von da aus, ging mein Flieger zurück nach Zürich. Damit du aber besser vorbereitet bist und schon im Vorfeld weisst, welche Sehenswürdigkeiten du dir anschauen solltest, hab ich dir alles fein zusammengeschrieben.

Ganz sicher ist Portos Altstadt so verwinkelt und verstrickt, dass du dich für einen Tag einfach mal treiben lassen kannst. So findest du trotzdem ein paar Highlights für deine Städtereise. Aber weisst du was in Städten sowieso am meisten Spaß macht? Wenn du dir die Zeit nimmst für Streetfotografie Aufnahmen.

Ribeira Altstadt

Ausblick auf Ribeira Altstadt von Brücke mit Blick auf Duero
Ausblick auf die Altstadt von Porto

Die Altstadt von Porto wurde 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe gekürt. Nicht umsonst, denn hier liegen neue und alte Sehenswürdigkeiten so nah beieinander. Die Brücke Ponte Dom Luis I zählt übrigens auch zur Altstadt von Porto. Hier findet man die schönen verwinkelten Gassen, in denen ich am liebsten umherstreife und mich treiben lasse. Hier sieht man, wie sich die Stadt Porto entwickelt hat und überall sind die Fassaden mit den bunten Azulejos verziert.

Azulejos sind übrigens bunt bemalte und glasierte Keramikfliesen. Diese sind zumeist quadratisch, haben seinen Ursprung im Iran und zieren vor allem Kirchen, Hauswände, Monumente und Innenwänden in ganz Portugal und Spanien. Oftmals ergeben erst viele Azulejos ein Gesamtbild bzw. Gesamtkunstwerk.

Welches ist das schönste Bild, was du in Portugal mit Azulejos „gemalt“ entdeckt hast?

Brücke Ponte Dom Luís I

Das Wahrzeichen der Stadt – 385 Meter lang. Dies Brücke Ponte Dom Luís I verbindet die Altstadt von Porto, Ribeira, mit Vila Nova de Gaia. Während ich da so oben stehe und mir die orangefarbigen Dächer der Altstadt betrachte, rauscht hinter mir eine Strassenbahn entlang. Leicht erschrocken vom Gequitsche, bläst mir auch schon der Wind in die Haare. Von hier oben habe ich einen wunderschönen Blick auf Porto.

Porto Sehenswürdigkeiten Blick auf Brücke Ponte Dom Luís I und Park Jardim do Morro
Ausblick auf die Brücke Ponte Dom Luís I und Jardim do Morro

Jardim do Morro

Ein warmer Sommertag und ein leichter House-Beat ist schon von Weitem zu hören. Ich nähere mich den kleinen Ständen, die lokale und handgemachte Sachen anbieten. Zwischendrin steht immer mal wieder ein Food-Truck, ein Street Food Stand und der Typ mit den House Beats. Der bietet Wein, Sekt und Bier an. Der macht das wirklich clever und ja, schon stehe ich vor seiner Bar und bestelle einen kühlen Cocktail.

Den nehm ich mir mit in den Jardim do Morro. Denn dort gibt es Gras und kleine Steinbänke zum hinsetzen. Ich geniesse dort die Aussicht auf eines der Porto Sehenswürdigkeiten – die Brücke Ponte Dom Luís I. Was für ein herrlicher Tag im Juni.

Rua de Santa Catarina

Für den ein oder anderen ist es unabdinglich im Urlaub shoppen zu gehen. Die Rua de Santa Catarina ist die Shopping Meile von Porto. Auf 1500 Metern gibts hier wirklich alles was du brauchst. Klamotten, Lebensmittelgeschäfte, Cafés, Restaurants, Schuhläden und Souvenir Shops.

Vielleicht bist du gerade mit dem Flieger in Porto und hast nur Handgepäck dabei? Dann solltest du unbedingt aufpassen, dass du nicht die Taschen zu voll lädst. Ansonsten kannst du dich auch einfach durch die Porto Sehenswürdigkeiten treiben lassen, dir ein paar der hübschen Hauswände, verziert mit den Azulejos anschauen und ein Eis auf die Hand nehmen.

Kennst du schon Hall in Tirol?

Tramfahren in Porto

Sie sind immer gekracht voll. Im Sommer einfach super heiss, weil sie keine Klimaanlage haben. Dennoch solltest du in Porto unbedingt mit einer alten Tram durch die Stadt fahren. Tatsächlich sind die histrorischen Züge eine Attraktion und einer der Porto Sehenswürdigkeiten. Allerdings nur für die Touristen. Denn anders als in Lissabon, nutzen hier die Trams fast ausschliesslich die Urlauber.

Mein Tipp: Fahre mit der 22 durch Porto. Diese ist eine Rundstrecke. Du kommst also dort wieder an, wo du eingestiegen bist. Nimm Platz und lass sich durch die Stadt kutschieren. Mit der 22 kannst du sehr viele Porto Sehenswürdigkeiten entdecken. Steig doch zwischendrin einfach mal aus, lauf ein paar Meter und steig wieder zu.

Portwein probieren

Hast du selbst schon einmal den Portwein probiert? Ich selbst hab ihn nicht in einer Kellerei direkt an der Uferpromenade Gaia probiert. Während des Apero kamen wir auf die Idee, dass wir Porto nicht verlassen dürfen, ohne einen Portwein probiert zu haben. Ich muss gestehen, mir schmeckt Portwein tatsächlich nicht so gut.

Ich fand den viel zu herb und man muss den Geschmack wirklich mögen. Allerdings gibt es hier, wie auch beim Wein, verschiedene Sorten zum Testen. Tatsächlich wurde ich nach dem einen total abgeschreckt, würde dem Portwein aber noch einmal eine Chance geben.

Dennoch gehört der Portwein einfach zu den Porto dazu, denn der Name gibt die Stadt. Denn aus Porto kommt der Portwein. Hier reift er, wird gelagert und verschifft. Der Portwein wird im nahegelegenen Alto Douro angebaut, vorbereitet und abschliessend wird dieser dann nach Porto gebracht. Wenn du mehr zur Geschichte und zum Hintergrund erfahren möchtest. Wie wäre es denn mit einer geführten Weinverkostung mit Bootstour* auf dem Fluss Douro?

Porto Sehenswürdigkeiten: Bahnhof São Bento

Ein Foto im Bahnhof Porto Sao Bento ohne Touristen zu bekommen, dass war wahrscheinlich nur am Anfang der Pandemie 2020 möglich. Als ich 2018 die Eingangshalle betrat, habe ich nur ein Bild gemacht. Fotografiert habe ich nach oben, sodass man keine Menschen mit auf dem Foto sieht. In der Vorhalle des Bahnhof Porto São Bento ist eben sehr viel Trubel. Nicht nur Pendler, sondern vor allem viele Touristen machen an dieser Porto Sehenswürdigkeit Halt.

Interessant ist, dass bereits um 1896 die ersten Züge in die Welt starteten, der Bahnhof aber mit seiner Eingangshalle, erst 1916 gebaut wurde. Wenn du ganz nah an die Wand gehst, siehst du, dass das Bild aus kleinen Keramikbildern, den sogenannten Azulejos, zusammengesetzt wurde.

Jorge Colaço stellt mit den Bildern verschiedene Geschichten dar.  Es geht um die Eroberung Ceutas, um die Hochzeit Joãos I. und Filipa de Lencastre und die Vorstellung Egal Moniz vor dem König. Kleiner Fact am Rande: Der Bahnhof ist mit 20.000 Azulejos verziert.

Besser fotografieren lernen

Essen gehen in Porto – Tipps

Raiz

Tatsächlich war das Raiz nur meine zweite Wahl, um an dem Abend in Porto essen zu gehen. Mir wurde das empfohlen und war auch gleich um die Ecke zum ursprünglich ausgewählten Restaurant. Mein Travel Buddy Katharina und ich waren fast allein an diesem Abend. Nur zwei weitere Gäste sassen noch mit uns im Raiz. Ich kann gar nicht verstehen, warum das so leer war. Lecker war es auf jedenfall und zu spät war es auch noch nicht. Denn wie auch in Spanien, wird in Portugal eher später am Abend gegessen, als bei uns.

Für mein Abendessen, habe ich einen vegetarischen Burger mit Brie & Beilagensalat gewählt. Mir ist wichtig im Urlaub neue Sachen auszuprobieren, die man so noch nicht kennt. Deshalb ist mir auch gleich der Brie-Burger ins Auge gefallen. Hat tatsächlich auch ganz gut geschmeckt. Bezahlt hab ich um die 20 €. Natürlich gab es einen Wein zum Hauptgang und eine Flasche Wasser.

Adresse: Largo dos Lóios 8, 4465-338 Porto

Mito

Empfehlung Porto Sehenswürdigkeiten Essen gehen
Gefüllte Cannelloni im Mito Porto

Gerade in Porto mit dem Mietwagen* angekommen und ins Airbnb eingecheckt, machte ich mich auf die Suche nach einem Restaurant. Mein Magen grummelt und mir war schon ganz schwindelig. Da entdeckte ich dieses kleine, schicke Restaurant im Herzen von Porto.

Das Mito sprach mich direkt mit seinem minimalistischen Interieur an. Mein Mittagsmenü inklusive Vorspeise und Weisswein, kostet hier gerade einmal 13 €. Naja, und war natürlich super lecker!

Adresse: R. de José Falcão 183, 4050-215 Porto

Cafe do Comercio

In Ribeira, der Altstadt von Porto – versteckt in den verwickelten Gassen – kam ich am Café do Comercio eher zufällig vorbei. Ein kleines Fenster, welches offen stand, machte mich neugierig. Von drinnen schaute eine nette Kellnerin nach draussen und lud mich ein, bei ihr etwas zu bestellen.

Ich denke, dass es die Besitzerin gewesen ist. Sie erklärte mir, dass sie immer frischen, vorallem aber, veganen und vegetarischen Kuchen hat. Leider war ich gerade vollgegessen, aber Bock auf eine wirklich kalte Pepsi und einen Kaffee, hatte ich in diesem Moment.

Katharina und ich setzten uns ans Fenster und tranken unsere Getränke. Bewusst haben wir uns an ein Fenster gesetzt, wo unsere Füsse nach draussen baumelten. Ich liebe es im Urlaub zu beobachten und einfach nur zu glotzen was passiert. Naja und damals hab ich noch geraucht und im Innenraum war das nicht erlaubt.

Adresse: R. do Comércio do Porto 124 A, 4050-209 Porto

Casa Guedes – Progresso

Porto essen gehen im Casa Guedes - Progresso Empfehlungen für Porto
Mein üppiges Frühstück in Porto

Wenn es ein wirklich grosses Frühstück gibt, mit viel Auswahl – Das ist für mich ein Kaiserfrühstück! So auch hier im Casa Guedes Progresso. Der letzte Tag in Porto und das Ende meiner Reise in Portugal. Das wollte ich unbedingt mit einem grossen Frühstück zelebrieren. Ich bestellte mir Rührei mit Butter & Salz, einen Pancake mit Nutella und Banane und natürlich Kaffee und Cappuccino. Wie ich das alles allein geschafft hab, weiss ich bis heute nicht.

Adresse: Rua Actor João Guedes 5, 4050-310 Porto

Leitaria da Quinta do Paço

Wir hatten uns Morgens bereits ein Lokal zum Frühstücken ausgesucht. Ein populäres. Denn als wir dort ankamen, waren alle Tische besetzt und viele Menschen warteten noch in der Schlange, für einen Platz. So disponierten wir einfach fix um und entdeckten dieses kleine Café an der Strasse. Deshalb gab es für mich auch mal ein süsses Frühstück.

Was ich bis dato nicht wusste – Das Leitaria ist ein Traditionsunternehmen seit 1920. Sie waren das erste Unternehmen, dass die pasteurisierte Milch in Glasflaschen, anstatt in Milchkrügen verkaufte. Ich jedenfalls, kam in den Genuss, eines sehr guten Hauskaffees und eines hausgemachten Neclaire.

Auch wenn ich zum Frühstück lieber etwas herzhaftes bevorzuge, hat mich Leitaria da Quinta do Paço mit ihren frischen Produkten überzeugt.

Adresse: Praça Guilherme Gomes Fernandes, 47/51, 4050-293 Porto

Wie wäre es als nächstes mit Salzburg?

Capa na baixa

Francesinha ist der Name eines portugiesischen Sandwiches. Es besteht aus Toastbrot, Kochschinken, Linguiça, Beefsteak oder gebratenem Rindfleisch. Übergossen mit geschmolzenem Käse sowie einer heissen, typischerweise dickflüssigen Sauce aus Tomaten, Bier und Senf. Hört sich zwar erst einmal ziemlich mächtig an, solltest du aber unbedingt mal probiert haben. Ich gebe ja zu, dass es eine ziemlich, fleischige Mahlzeit ist.

Ich habe das typisch portugiesische, sogar echt Porto, Gericht eher zufällig auf der Karte vom Capa na baixa entdeckt. Auf der Suche nach dem Francesinha war ich allerdings garnicht. Wurde mir von dem Kellner als portugiesische Spezialität angepriesen.

Da sag ich natürlich nicht „Nein“ und probiere das, wenn ich schon in Porto bin. Bezahlt hab ich für den dicken, mit Käse überbackenen Fleischbuffen übrigens stolze 9.50 €. Kann ich also unbedingt auf meine Liste der Porto Sehenswürdigkeiten & was du unbedingt gegessen haben solltest, draufschreiben.

Adresse: Praça de Dom João I 175, 4000-425 Porto

Übernachtungstipps für deinen Porto Städtetrip

Einblick in meine Unterkunft in Porto

Natürlich solltest du für Porto mindestens ein Wochenende zum Besichtigen einplanen. Wenn du nicht gerade mit deinem Camper unterwegs bist, dann brauchst du natürlich eine Bleibe für die Tage. Wie wäre es mit denen hier? Ist sicher auch etwas für deinen Geldbeutel dabei!


Planst du noch weitere Städtetrips in Europa? Dann hab ich ganz sicher noch ein paar tolle Empfehlungen für dich:



Und jetzt erzähl du mir von deinen Highlights und den Porto Sehenswürdigkeiten, du du entdeckt hast. Schreib es mir in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 comments

  1. Ich fand Porto richtig toll! Dort bin ich letztes Jahr auf meinen Jakobsweg gestartet. 🙂 Lg, Meike

    1. Liebe Meike

      Porto ist wirklich phantastisch und für alle etwas, denen Lissabon vielleicht etwas zu gross ist.

      Das klingt ja spannend mit dem Jakobsweg. Wie lang warst du insgesamt unterwegs?

      Liebe Grüsse
      Lisa